Google-Bezahldienst geht in Österreich an den Start

Philipp Lumetsberger 18. November 2020 Kommentare deaktiviert für Google-Bezahldienst geht in Österreich an den Start Kommentar(e)

Seit Mitte November können Android-Nutzer in der Alpenrepublik den Bezahldienst Google Pay nutzen. Aktuell bietet der Kreditkartenanbieter Mastercard den Service in Kooperation mit den Banken N26, Revolut, Curve, Monese und Viva Wallet an. Der Dienst kann überall dort genutzt werden, wo kontaktloses Bezahlen per NFC möglich ist.

sd-integrations-logo-google-single-sign-on

Um den Google-Service nutzen zu können, müssen die Smartphonebesitzer ihre Banking-App öffnen und dort Ihre Kreditkarte mit dem Bezahldienst verknüpfen. Voraussetzung ist allerdings ein Konto bei einer der oben genannten Geldinstitute. Die Zahl der österreichischen Android-Nutzer, die ab sofort tatsächlich auf Google Pay zugreifen können, dürfte somit überschaubar sein. In Deutschland ist Google Play hingegen bereits seit Juni 2018 verfügbar.

Quelle: finextra.com

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen