Handy überlebt 31.000-Meter-Sturz

Philipp Lumetsberger 19. Juli 2019 Kommentare deaktiviert für Handy überlebt 31.000-Meter-Sturz Kommentar(e)

Nur die Schutzfolie nahm Schaden

Handy überlebt Sturz

Damit hätte wohl niemand gerechnet: Das Vivo IQ00 wurde an einen Wasserstoffballon gebunden und im Zuge eines Falltests 31 Kilometer in die Höhe befördert. Temperaturen von minus 56 Grad herrschten in dieser Höhe, als das Smartphone zu Boden stürzte. Während des Falls wurde auf dem Gerät ein Video abgespielt, um die Widerstandsfähigkeit des Akkus zu zeigen. Nachdem das Handy auf dem Boden gelandet war, hatten die an diesem Test beteiligten Personen Mühe, das IQ00 wiederzufinden.  Sie staunten nicht schlecht, dass das Handy den Sturz nahezu unbeschadet überstanden hat und das Video immer noch lief. Lediglich die Schutzfolie des Displays wurde bei dem Sturz beschädigt.

//  http://bit.ly/sm_iq00

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen