Nein, die CIA hat Whatsapp und Signal nicht geknackt

Heiko Bauer 12. März 2017 Kommentare deaktiviert für Nein, die CIA hat Whatsapp und Signal nicht geknackt Kommentar(e)

Sorgen nach den neuesten Wikileaks-Enthüllungen, die CIA könnte die Verschlüsselung von Whatsapp, Signal und Co. ausgehebelt haben, sind offenbar unbegründet..

Auch interessant: Nach Wikileaks-Enthüllungen: CIA meldet sich zu Wort

Whatsapp Signal

Nach dem Erscheinen des 8000-Seiten-Dokuments „Vault 7“ auf der Enthüllungsplattform berichteten zahlreiche Medien, die CIA hätte die Verschlüsselung von Whatsapp, Signal und Co. geknackt. Darauf scheint allerdings nichts in den Unterlagen hinzuweisen. Um lesbare Informationen zu erhalten, können die Agenten nur versuchen, über eine Sicherheitslücke in ein Smartphone einzubrechen und die Daten dann vor der Kodierung abzugreifen. Mit den Messengern an sich hat dass wenig zu tun, denn auf diesem Weg ist praktisch jede App angreifbar.

Begrenzt beruhigend

Vault 7 zeigt aber, dass die CIA-Hacker offenbar ein beachtliches Waffenarsenal besitzen. Machen Sie sich also Gedanken um die Sicherheit Ihres Handys, das heißt, regelmäßig Patches einzuspielen, eine Antivirus-App zu nutzen und insbesondere darauf zu achten, welche Apps Sie installieren und welche Webseiten Sie mobil besuchen.

Quelle: NY Mag

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen