Mobiler Medienkonsum liegt bei rund 2 Stunden pro Tag

24. Januar 2014 0 Kommentar(e)

Der durchschnittliche mobile Web-Nutzer in Deutschland verbringt mit dem Konsum von Medien täglich 5,8 Stunden. Das ist beinahe so viel, wie er arbeitet. Etwa ein Drittel dieses Konsums fällt auf mobile Geräte (Smartphone: 28%, Tablet: 6%).

Medienkonsumverhalten von deutschen Nutzern lt. einer Studie von inmobi (Quelle: InMobi)

Medienkonsumverhalten von deutschen Nutzern lt. einer Studie von inmobi (Quelle: InMobi)

Interessant ist die Aufteilung in Aktivitäten: Social Media liegt vorne, gefolgt von Entertainment und Games. Wir wollen uns mit unserem Smartphone in erster Linie also unterhalten.

Facebook und Apps liegen bei den deutschen Verbrauchern ganz vorne (Quelle: InMobi)

Facebook und Unterhaltung liegen bei den deutschen Verbrauchern ganz vorne (Quelle: InMobi)

Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie im Auftrag von inmobi,  einem mobile Ad-Network aus Indien. Auch die Anzahl der Apps pro mobilen Verbraucher wurde in der Studie erhoben. Rund 7 Apps hat der Deutsche im den letzten 30 Tagen heruntergeladen.

Die Hälfte der Nutzer hat schon mal via Smartphone bestellt (Quelle: InMobi)

Die Hälfte der Nutzer hat schon mal via Smartphone bestellt (Quelle: InMobi)

Neben vielen Statistiken, die die Wahrnehmung von Werbung auf den Mobilgeräten betreffen, gibt es noch eine interessante Statistik: M-Commerce, also Bestellen via Smartphone steigt ständig. Aktuell haben bereits die Hälfte der Anwender via Smartphone bestellt – und dies nicht per Anruf. Digital goods wie Apps, e-Books, Musik etc. liegen dabei mit 32% ganz weit vorne, gefolgt von physischen Gütern wie Elektronikgeräten oder Kleidung mit 28%.

Quelle: inmobi

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HG2

Harald Gutzelnig   Herausgeber

Harald hat eigentlich als Herausgeber und Geschäftsführer des hinter dem Portal stehenden Verlags gar nicht viel Zeit Artikel zu schreiben, aber es macht ihm so viel Spaß, dass er dafür sogar ab und an aufs Schlafen verzichtet. Er hofft natürlich, dass dieser Schlafentzug seinen Artikeln nicht anzumerken ist.

Xing Profil

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen