Tagesrückblick 6. Februar

Redaktion 6. Februar 2014 0 Kommentar(e)

Auch heute hat sich wieder einiges rund um Android getan. Damit du auf dem laufendem bist, gibt es hier die wichtigsten Meldungen des heutigen Tages noch einmal im Überblick.

Neue Screenshots zur neuen Samsung S Voice-App gesichtet

Wie wir bereits in diversen Gerüchten gehört haben, wird Samsung vermutlich die TouchWiz-Oberfläche überarbeiten. Dazu gehört auch die S Voice-App zu der jetzt wieder neue Screenshots aufgetaucht sind. Diese kannst du dir hier ansehen.

Infografik zeigt wie ein Update auf das Smartphone kommt

Android-Updates sind immer ein leidiges Thema und oftmals wird den Mobilfunkbetreibern die Schuld für die lange Wartezeit gegeben. Um für etwas Verständnis zu sorgen, hat T-Mobile jetzt eine Infografik veröffentlicht, die den Ablauf eines Updates veranschaulicht. Diese findest du in diesem Bericht.

Mozilla bringt Launcher, der relevante Daten und Apps auf dem Homescreen zeigt

Mozilla hat heute im Rahmen einer Pressekonferenz verkündet, dass man an einem Launcher arbeite, der je nach Uhrzeit, Position und einigen weiteren Faktoren relevante Daten auf dem Homescreen anzeigt. In den nächsten Wochen soll die Beta-Version erscheinen. Hier findest du alle Infos dazu.

HTC: Fotos des M8 und Pläne für Wearables aufgetaucht

Um die Krise endgültig zu überwinden wird HTC nicht nur den Nachfolger des One rausbringen, von dem wir nun angebliche Fotos der Front zu Gesicht bekommen, sondern zum Ende des Jahres auch mit Wearables auf den Markt kommen. In diesem Artikel gibt’s die vollständige Story.

htc_one_plus_front_1

Flappy Bird berreichert Entwickler täglich mit 50.000 US-Dollar

Wer hätte gedacht, dass dieses kleine Spiel dermaßen viele Menschen vor Tablets und Smartphones fesseln wird. Bereits über 10 Millionen mal wurde die App aus dem Play Store heruntergeladen – Tendenz steigend. Auch der Entwickler spürt den Erfolg – vor allem auf seinem Bankkonto. In einem Interview gab dieser nämlich zu Protokoll, mit Flappy Bird täglich rund 50.000 US-Dollar einzunehmen. Wie das geht erfährst du hier.

Amazon kauft Macher von Killer Instinct, weiterer Hinweis auf Amazon-TV-Box für Spiele und Entertainment?

Double Helix, ein Entwicklungsstudio für Videospiele, wurde nun offiziell von Amazon aufgekauft. Diese Meldung lässt vermuten, dass das omnipräsente Online-Versandhaus an einer eigenen Videospiel-Konsole schraubt – Gerüchten zufolge auf Android-Basis. Alle Infos gibt’s in diesem Bericht.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen