1. April: Die besten April-Scherze der IT-Firmen im Überblick

Redaktion 1. April 2014 0 Kommentar(e)

April, April – für alle, die es noch nicht bemerkt haben: heute ist der 1. April und damit Tag für allerhand Scherze und Streiche. Was für die netten Kollegen im Büro gilt, trifft natürlich auch auf die großen IT-Konzerne zu. Google, Samsung und Co. überbieten sich mit einem Feuerwerk an Albernheiten, die mal mehr und mal weniger lustig sind. Die besten Aprilscherze haben wir für euch zusammengestellt. 

Samsung Fingers & HTC Gluuv

Unter dem Motto „Zwei Dumme, ein Gedanke“ lassen sich die Aprilscherze von Samsung und HTC zusammenfassen. Die beiden Unternehmen hatten denselben Einfall eines smarten Handschuhs. Während die Samsung Fingers, so der Name des Phantasie-Handschuhs aus Südkorea, ein flexibles Smartphone samt 3 Zoll großem UHD Super EMO-LED Display integriert haben, setzt der Konkurrent aus Taiwan beim HTC Gluuv auf eine monströse 82,7 Megapixel-Kamera am Handrücken, mit der jedes Selfie zum künstlerischen Meisterwerk werden soll.

Samsung-Fingers_Header-Image-1

 

htc-gluuv

Shelfies & Pokémon

Apropos Selfie: Auch Google springt auf den Zug der schlecht gemachten Selbstportraits und bietet ab sofort Shelfies an. Die „shareable selfies“ erweitern das Theme-Angebot von Google Mail und ermöglichen es, das Selbstportrait mit Familie, Freunden oder dem Lieblings-Stalker zu teilen. Nette Sache.

Gmail-shelfie-1

Ein ganz feines Schmankerl hat Google außerdem allen Fans von Pokémon serviert. In Zusammenarbeit mit Nintendo, hat man die Google Maps Pokémon Challenge ausgerufen und die kleinen Monster über die eigene Kartenanwendung verteilt. Gotta Catch ‚em All – Aufgabe ist es, alle Pokémon zu sammeln und Pokémon-Meister zu werden.

Fotobombing mit David Hasselhoff, Katzenbrowser aus Norwegen und ein neues (altes) Nokia 3310

War es Ronald Reagans harte Hand, die neue Ostpolitik der Bundesrepublik oder doch die Freiheitsliebe der Ostdeutschen, die die Mauer 1989 zu Fall brachte? Weder noch. Es war natürlich David Hasselhoff!  Als Mr. Knight Rider zur Silvesterparty ’89 seinen Hit „Looking for Freedom“ zum Besten gab, konnte die Mauer nicht mehr anders und brach vollends in sich zusammen. Das ist Fakt, das wissen alle Zeitzeugen. Grund genug also, den Mann der deutschen Einheit mit einem Autoawesome auf Google+ zu ehren. Die automatische Bildbearbeitung wurde dort um eine Fotobombing-Funktion erweitert, die „The Hoff“ ganz ohne Zutun des Nutzers in jedes Bild einfügt. Großartig.

david-hasselhoff-autoawesome

Die guten Jungs von Opera haben endlich auch technisch zusammengebracht, was zusammengehört: Internet und Katen. Mit Cats haben die Norweger einen speziellen Browser für Katzen entwickelt, der auch den miauenden Hausgenossen Zugang zum Netz verschafft.

Zu guter Letzt ist auch Nokia an der Reihe, die einen Schritt in ihre glorreiche Vergangenheit gewagt und das Nokia 3310 reaktiviert haben. Heutzutage kann 14 Jahre alte Technik natürlich nicht mehr ganz so gut punkten und so haben die Finnen dem 3310 Windows Phone samt PureView-Kamera mit 41 Megapixeln spendiert.

3310 pureview

 

Etwas lustiges für euch dabei gewesen? Und wie habt ihr bisher den 1. April verbracht, wurdet ihr vielleicht Opfer eine Streichs oder habt gar selbst eure Familie, Freunde oder Kollegen auf den Arm genommen? 

Via: Android Next, Caschy

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen