#bentgate: So macht sich das Internet über die verbogenen iPhones lustig

Redaktion 25. September 2014 1 Kommentar(e)

Wer sich regelmäßig auf Twitter oder Facebook rumtreibt, dem wird mit Sicherheit schon der Hashtag #bentgate aufgefallen sein. Dahinter verbirgt sich eine Kampagne bei der auf das biegsame iPhone 6 Plus hingewiesen wird. Wir wollen euch hier die besten Posts von Nutzern sowie Konkurrenten zeigen.

Auch interessant: Kampf der Banana-Phones: iPhone 6 vs. LG G Flex

Die verbogenen iPhone 6 Plus werden unter dem Hashtag #bentgate auf Twitter gepostet. (Foto: Twitter)

Die verbogenen iPhone 6 Plus werden unter dem Hashtag #bentgate auf Twitter gepostet. (Foto: Twitter)

Wie auch schon beim iPhone 4 hat sich auch beim neuen iPhone 6 Apple ordentlich die Blöße gegeben und Mist gebaut. Das neue 5,5 Zoll große iPhone 6 Plus verbiegt sich nämlich allem Anschein nach ziemlich einfach. Alleine durch das tragen in der vorderen Hosentasche kommt es zu unschönen Verformungen, die bei einem 800 Euro Gerät nicht vorkommen dürfen.

Entsprechend groß ist die Empörung bei den ersten Kunden und auch die Konkurrenz a la Samsung, HTC und LG macht sich bereits gehörig über den massiven Schnitzer des Premium-Herstellers aus Cupertino lustig. Doch nicht nur Tech-Unternehmen, sondern beispielsweise auch Rittersport oder KitKat machen sich die Negativ-PR zu Nutze um Aufmerksamkeit zu erlangen.

 

 

Der größte Konkurrent von Apple, also Samsung, hat sich natürlich auch nicht diese Chance entgehen lassen und bewirbt mit dem Spruch „Curved. Not bent.“ das neue Note Edge, welches über ein abgerundetes Display an einer Kante verfügt.

 

LG und HTC geben derweilen auch Vollgas und sticheln mit dem LG G Flex sowie One (M8).

 

 

Als wäre das noch nicht genug, gibt es noch ein paar Designs von kreativen Nutzern, die das ungewollte „Feature“ des iPhone 6 Plus richtig in Szene setzen.

iPhone 6 introducing Flex. (Foto: Reddit)

iPhone 6 introducing Flex. (Foto: Reddit)

Zu guter Letzt wurde natürlich auch noch der Webespot von Justin Timberlake und Jimmy Fallon manipuliert, welchen ihr euch unbedingt ansehen solltet.

Für alle die schon ein iPhone 6 Plus haben und auch dieses Problem haben, die können mit Hilfe dieses Sets das Gerät wieder gerade biegen.

 

Apple ersetzt verbogene iPhones

Jetzt aber Spaß beiseite. Apple hat sich gegenüber TheNextWeb bereits zu den Vorfällen geäußert und meint, dass die verbogenen Phones zuerst durch eine Visuelle Kontrolle müssen. Sollte diese Bestanden werden, wird das Gerät kostenfrei ersetzt. Wie die Kontrolle aber jetzt aussieht, wurde nicht erläutert. Wenn du im Besitz eines verbogenen iPhone 6 Plus bist, solltest du einfach den nächsten Apple Store aufsuchen. Dort wird dann entschieden, ob es ein Garantiefall ist oder ob du selbst für die Reparatur aufkommen musst.

Quelle: Reddit (via: Mobilegeeks)

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen