Gear VR: Foto-Leak zeigt Samsungs VR-Brille, Vorstellung auf der IFA (Gerücht)

9. Juli 2014 0 Kommentar(e)

Dass Samsung an einer Virtual Reality-Brille in Zusammenarbeit mit dem Oculus Rift-Team arbeitet, ist mittlerweile schon des Öfteren durchgesickert. Nun ist ein erstes Foto der vermeintlich „schockierend guten“ VR-Brille aufgetaucht und auch über eine offizielle Vorstellung auf der im September stattfindenden IFA 2014 in Berlin wird gemunkelt.

Auch interessant: Fliegen mit Oculus Rift: Parrot zeigt Drohne mit VR-Brillen-Option

vrmanager_stub_022

Der zum Thema Samsung stets gut informierte Blog Sammobile.com berichtet, dass Samsungs Virtual Reality-Projekt unter dem Namen „Gear VR“ firmiert und gemeinsam mit dem Galaxy Note 4 auf der Anfang September in Berlin beginnenden IFA 2014 vorgestellt werden soll.

Samsung arbeitet einem etwas älteren Bericht von Engadget.com zufolge zwar eng mit dem Oculus Rift-Team zusammen, verfolgt mit Gear VR aber einen anderen Ansatz. So soll die Brille nicht als eigenständiges Gadget funktionieren, sondern in Kombination mit einem Galaxy-Smartphone arbeiten, zu dem via USB 3.0 eine Verbindung hergestellt wird. Rechenleistung sowie Sensoren werden so aller Voraussicht nach vom Smartphone kommen, allerdings soll Gear VR über einen eigenen OLED-Bildschirm verfügen, um Virtual Reality-Inhalte anzuzeigen. Als Betriebssystem soll das hauseigene Betriebbsystem Tizen fungieren, das etwa auch auf der den Samsung Gear Smartwatches ohne Android Wear verwendet wird.

vr_manager_setup

Die Navigation durch Menüs soll über ein Touch-Pad an der rechten Ecke von Gear VR möglich sein. Das Betriebssystem könnte also einen ähnlich minimalistischen, auf Karten basierenden Stil wie etwa Google Glass aufweisen. Die Hardware soll laut Sammobile völlig eigenständig von Samsung entwickelt worden sein, in Sachen Software holte man sich aber Unterstützung vom Oculus Rift-Team. Eine Reihe von passenden Apps sollen bereits beim Start verfügbar sein, Samsung wird aber noch im September ein Gear VR-SDK für Drittentwickler veröffentlichen.

Das Konzept erinnert etwas an die von Google auf der Google I/O verteilte VR-Brille aus Karton, die aber natürlich noch ein ganzes Stück simpler daherkommt und nur über spezielle Linsen den Smartphone-Bildschirm abbildet.

Quelle: sammobile.com

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen