Huawei hat Ascend P6S in China veröffentlicht

Redaktion 20. Januar 2014 0 Kommentar(e)

Das Ascend P6 ist für uns eines der derzeit schönsten Android-Smartphones. Auch was die Leistung betrifft, kann sich das Gerät durchaus sehen lassen. Der chinesischer Hersteller hat nun eine bessere und neuere Variante des Smartphones veröffentlicht – vorerst aber leider nur in China.

Das Ascend P6 wurde mit neuer Hardware ausgestattet und wird nun als P6S in China verkauft.

Das Ascend P6 wurde mit neuer Hardware ausgestattet und wird nun als P6S in China verkauft.

Mit dem Ascend P6S bringt der Hersteller das Nachfolge-Modell des nur 6,2 Millimeter dünnen Smartphones (hier ist unser Test zum Ascend P6). Es wurde ausschließlich an den technischen Spezifikationen des Geräts gearbeitet, das Design ist hingegen gleich geblieben.

Neuer Prozessor und mehr Speicher

Ein neuer 1,6 Ghz starker Quad-Core Prozessor aus dem Hause Huawei treibt das Gerät an. Bis auf den gewachsenen Speicher ist dies auch im großen und Ganzen die einzige Veränderung. Die restlichen Spezifikationen, wie Displaygröße und Auflösung, Arbeitsspeicher, Akku und Kamera sind gleich geblieben. Was die Android-Version angeht, ist auch keine Verbesserung im Vergleich zum Standard P6 zu erkennen. Android 4.2 ist ab Werk auf dem Gerät installiert. Hier hätte man ruhig schon Android 4.3 vorinstallieren können. Nichts desto trotz soll das P6S aber dennoch eine neue Erfahrung liefern, denn die Oberfläche wurde überarbeitet und trägt nun den Namen Emotion 2.0 UI. Verloren hat das P6S den microSD-Slot, weshalb auch der interne Speicher gewachsen ist.

Kein echter Octa-Core

Das Upgrade kostet umgerechnet rund 450 US-Dollar. Ob das Smartphone auch außerhalb von China angeboten werden soll, ist derzeit noch nicht bekannt. Sehr interessant ist allerdings, dass wir im November bereits Gerüchte über den Nachfolger des Ascend P6 gehört haben. Zu diesem Zeitpunkt wurde noch vermutet, dass es sich beim Prozessor um einen echten Octa-Core handelt. Wie sich nun herausgestellt hat, ist diese Vermutung nicht eingetreten. Es könnte allerdings sein, dass der chinesische Hersteller noch ein weiteres Gerät in der Pipeline hat.

Quelle: AndroidOS

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen