Iconic UX: Patent zeigt möglicherweise den Nachfolger von TouchWiz

Redaktion 11. Oktober 2014 0 Kommentar(e)

Könnte bald das letzte Stündlein von TouchWiz geschlagen haben? Ein Patent-Dokument zeigt die ersten Entwürfe einer sogenannten Iconic UX, die möglicherweise die Nachfolge von Samsungs famoser Benutzeroberfläche antreten könnte. 

Auch interessant: Samsung zahlte vergangenes Jahr über eine Milliarde Dollar für Lizenzgebühren an Microsoft

Iconic UX: Der Nachfolger von TouchWiz?

Iconic UX: Der Nachfolger von TouchWiz?

Homebutton, Plastikgehäuse und TouchWiz – diese drei Markenzeichen machten bis vor kurzem so gut wie jedes Smartphone aus dem Hause Samsung aus. Doch auch der südkoreanische Hersteller ist bereit, alte Traditionen über Bord zu werfen: Mit dem Galaxy Alpha hat Samsung etwa eine ganz neue Designlinie eingeführt, die auf eine hochwertige Optik mit Metallrahmen setzt. Zückt der Smartphone-Primus bald wieder die Schere und schneidet mit TouchWiz erneut einen alten Zopf ab?

Erinnert an HTCs Blinkfeed und Google Now

Der Einblick in die sogenannte Iconic UX, die uns Entwürfe aus einem Patent-Dokument ermöglichen, lassen zumindest darauf schließen. Das neue UI wäre, sofern Samsung dieses tatsächlich einführt, ein radikaler Bruch mit der TouchWiz-Tradition aktueller Smartphones. Kern ist ein interaktives Interface in Kartenform, das etwas HTCs Blinkfeed oder Google Now erinnert. Diese Karten können sich beliebig auf dem Homescreen positionieren und in der Größe verändern lassen und könnten, wie aus dem Dokument hervorgeht, unter anderem das Wetter, aktuelle Termine, Musik, Wegbeschreibungen und vieles mehr anzeigen. Die Bedienung soll zudem recht einfach sein: Offenbar ist angedacht, dass der Nutzer die Anwendungen aus dem App-Drawer auf den Homescreen zieht, die dort anschließend in interaktive Karten umgewandelt werden.

Wird die Iconic UX überhaupt eingeführt?

Noch ist allerdings unklar, ob und wann das neue UI bei Samsung einziehen wird. TouchWiz, sooft die Oberfläche von der Fachpresse auch kritisiert wird, hat sich immerhin einen enormen Bekanntheitsgrad erarbeitet: Millionen Nutzer weltweit sind mit ihr vertraut und kennen sich mit ihren Funktionen aus. Es ist durchaus fraglich, dass Samsung dieses Ass im Ärmel einfach so aufgibt – vor allem da Iconic UX so einen radikalen Bruch darstellen würde. Was passiert, wenn man Nutzern ihre bekannte Oberfläche nimmt, hat Microsoft ja unlängst mit dem Debakel rund um Windows 8 erfahren müssen. Zudem ist es auch möglich, dass Iconic UX gar nicht für Android angedacht ist, sondern die neue Oberfläche für Tizen sein soll. Das hauseigene OS der Südkoreaner ist zwar alles andere als ein Erfolg, aufgegeben hat Samsung die Entwicklung aber noch lange nicht.

Was haltet ihr von Iconic UX: Schicker Tapetenwechsel oder sollte Samsung lieber bei TochWiz bleiben? 

Quelle: Kipris, GalaxyClub.nl (via Android Next)

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen