Noke U-Lock: Smartes Fahrradschloss sucht auf Kickstarter nach Unterstützung

26. März 2015 0 Kommentar(e)

Auf Kickstarter ist mal wieder ein interessantes Gadget aufgetaucht: Noke U-Lock soll herkömmliche Fahrradschlösser ersetzen. Entsperrt wird das Teil über das Smartphone.

Auch interessant: Jide Remix Ultra-Tablet: Microsoft Surface mit Android sucht auf Kickstarter nach Unterstützern

noke-u-lock-main

Der geliebte Drahtesel will auch geschützt werden, vor allem in urbanen Gebieten stehen Fahrrad-Diebstähle an der Tagesordnung. Ein herkömmliches Sicherheitsschloss leistet zwar ebenfalls meist guten Schutz, findige Entwickler gehen nun aber einen Schritt weiter – und suchen für ihr Produkt auf Kickstarter nach Unterstützung.

U-Lock sieht auf den ersten Blick aus wie ein Standard-Fahrradschloss, unter dem Rahmen aus gehärtetem Stahl steckt aber jede Menge Technik. So ist ein Schlüssel zum Entsperren komplett unnötig, geöffnet wird das Schloss über das Smartphone und Bluetooth, kombiniert mit einer eigens programmierten App. Damit aber nicht genug: Auch ein Sicherheitsmodul ist verbaut, bei unsachgemäßer Öffnung soll ein lauter Piepton den oder die Diebe in die Flucht schlagen.

Der Akku des Noke U-Lock soll rund ein halbes Jahr halten, wenn er sich dem Ende zuneigt, wird das dem Besitzer über die App mitgeteilt. Sollte das Smartphone einmal nicht zur Hand sein, auch kein Problem: Durch eine vordefinierte Klickkombination lässt sich das Gadget im Notfall auch ohne den mobilen Begleiter entsperren. Unterstützt werden neben Android- auch iOS und Windows Phone-Geräte, zusätzlich ist auch eine Android Wear-Kompatiblität angedacht. Vor allem dieser Aspekt dürfte interessant werden, einfacher lässt sich ein Fahrradschloss wohl kaum entsperren.

Ab 99 US-Dollar ist man dabei, die Kampagne läuft noch bis 18. April. Ausgeliefert wird das Gadget dann ab September 2015.

Eure Meinung zum Noke U-Lock? Praktisch oder reicht euch ein herkömmliches Fahrradschloss?

Quelle: Kickstarter [via Go2Android]

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
oliver

Oliver Janko   Redakteur

Studiert in Wien und schreibt Reportagen, Tests und Reviews für die Printausgaben des Verlags. Bei Fragen – Facebook, Google+ und Co. sind allzeit bereit.

Facebook Profil Google+ Profil

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen