Pavlok: Neues Fitness-Armband motiviert Träger mit Elektroschocks

7. Juli 2014 0 Kommentar(e)

Das ist mal ein interessanter Ansatz: Ein neues Crowdfunding-Projekt sammelt Geld für ein Fitness-Armband, das den Träger mittels leichten Stromstößen zu mehr Bewegung animieren soll. 

Auch interessant: Arrow Watch: eine Smartwatch mit rotierender 360 Grad Kamera

pavlok-fitnessarmband

Fitness-Armbänder erfreuen sich in den letzten Monaten wachsender Beliebtheit, neben Samsung und Sony haben unter anderem auch Hersteller wie Jawbone oder FitBit Lösungen am Markt. Nun kommt ein neuer Konkurrent dazu, sofern genügend Geld auf Angellist gesammelt wird. Das Konzept hinter dem Armband klingt auf jeden Fall spannend: Neben den herkömmlichen Funktionen, die derartige Armbänder nun mal so mit sich bringen – Bewegungstracking, Musikanzeige, Benachrichtigungen etc. – trumpft das „Pavlok“ getaufte Wearable mit einer interessanten neuen Funktion auf. Im Band ist ein Elektroschocker verbaut, der den Träger animieren, motivieren oder einfach nur wecken soll.

Ein praktisches Beispiel, zu besseren Veranschaulichung: Klingelt der Wecker in der Früh nicht penetrant genug, schaltet sich nach der zweiten Betätigung des Snooze-Buttons das Armband ein und holt den Träger mit einem sanften Stromschlag aus dem Reich der Träume. Und noch eine Sache ist nützlich: Die Armbänder lassen sich miteinander verbinden, was vor allem bei gemeinsamen Trainings-Sessions interessante Folgen nach sich zieht: Gibt einer der beiden Trainingspartner auf, kann der noch schwitzende Partner beim anderen Pavlok Stromschläge auslösen – und seinen Trainingskollegen im Optimalfall zum Weitermachen animieren.

Der Erfinder des Armbandes, Maneesh Sethi, schwärmt auf jeden Fall von seinem Wearable: Er selbst habe bereits 13 Kilogramm dank Pavlok abgenommen. Ab September sollen dann auch alle Unterstützer in den Genuss seiner Erfindung kommen, allerdings zum recht happigen Preis von 250 US-Dollar.

Eure Meinung zu Pavlok? Interessantes neuen Gadget oder das nächste sinnlose smarte Armband?

Quelle: Angellist (via Mobiflip)

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
oliver

Oliver Janko   Redakteur

Studiert in Wien und schreibt Reportagen, Tests und Reviews für die Printausgaben des Verlags. Bei Fragen – Facebook, Google+ und Co. sind allzeit bereit.

Facebook Profil Google+ Profil

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen