Teures Design-Smartphone aus Japan vorgestellt

Philipp Lumetsberger 18. November 2021 Kommentare deaktiviert für Teures Design-Smartphone aus Japan vorgestellt Kommentar(e)

Der japanische Elektronikkonzern Balmuda, der hierzulande vor allem für seine extravagant designten Haushaltsgeräte bekannt ist, wagt sich aus seiner Komfortzone und hat vor wenigen Wochen sein erstes Smartphone der Öffentlichkeit präsentiert. Anders als bei den mobilen Endgeräten anderer Hersteller sind beim Balmuda Phone die Rückseite und die Ecken sehr stark abgerundet, wodurch es sehr gut in der Hand liegen soll.

Bild: Balmuda

Bild: Balmuda

Entgegen dem Trend zu großen Displays mit dünnen Displayrändern geht der Hersteller einen völlig anderen Weg und verbaut einen 4,9 Zoll großen Bildschirm samt wuchtiger Umrandung. Unter der Haube verrichtet ein Snapdragon 765-Prozessor seinen Dienst, unterstützt von einem 6 GB Arbeitsspeicher. Auf der Rückseite befindet sich eine 48 Megapixel-Kamera und die Frontkamera besitzt eine Auflösung von 8 Megapixeln. Balmuda hat seinem Erstlingswerk zudem eine eigens angepasste Android-Benutzeroberfläche samt speziell entwickelter Apps spendiert. Seit Mitte November ist das Smartphone in Japan erhältlich. Der Preis ist jedoch alles andere als klein: Umgerechnet rund 800 Euro müssen über den Ladentisch wandern, damit das Gerät seinen Besitzer wechselt. Ein Marktstart in anderen Ländern wurde bislang noch nicht verlautbart.

Quelle: bloomberg.com

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen