Verwenden wir Windows-Anwendungen bald auf Android?

Tam Hanna 4. Februar 2013 2 Kommentar(e)

Linux-Benutzer kennen WINE mit Sicherheit – dieses höchst nützliche Programm erlaubt die Ausführung der meisten Windows-Anwendungen unter dem quelloffenen Betriebssystem.

Anders als klassische Emulatoren arbeitet WINE mit einer transparenten „Virtualisierungsschicht“, die nur die von Windows angebotenen APIs nachbildet. Daraus folgt eine wesentlich höhere Performance, da die zeitaufwändige Simulation des Hostprozessors entfällt.

Die Demo von WINE für Android war eher nichtssagend. Quelle: Phoronix

Die Demo von WINE für Android war eher nichtssagend. Quelle: Phoronix

Der WINE-Chefentwickler Alexandre Julliard hat vor einigen Stunden auf einer Konferenz eine erste Demo von WINE für Android gegeben. Da er das Programm statt auf realer Hardware im Android-Emulator ausführte, war die Performance grottig – auch zeigte er keine komplexeren Programme vor.

Obwohl die Technologie mit Sicherheit faszinierend ist, ist der praktische Nutzwert – zumindest nach Ansicht des Autors – eher gering. Der Grund dafür ist, dass die Eingabemöglichkeiten zwischen PC und Handy zu unterschiedlich sind, was das produktive Einsetzen von PC-Apps am Smartphone unmöglich macht.

Erhofft ihr euch von WINE für Android Vorteile?

Quelle: Phoronix

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen