WhatsApp verbannt Nutzer jünger als 16 Jahre

Florian Meingast 23. April 2018 Kommentare deaktiviert für WhatsApp verbannt Nutzer jünger als 16 Jahre Kommentar(e)

Auf Grundlage einer Neuerung der Datenschutzgrundverordnung der Europäischen Union hebt WhatsApp die Altersgrenze für die Nutzung des Nachrichtendienstes bis spätestens 25. Mai von 13 auf 16 Jahre an.

WhatsApp soll künftig erst ab 16 Jahren genutzt werden dürfen.  Quelle: http://indianexpress.com/

WhatsApp soll künftig erst ab 16 Jahren genutzt werden dürfen.
Quelle: indianexpress.com/

 

Das berichteten vor Kurzem Blogger des Portals wabetainfo.com auf Twitter. In dem Post wird auf die neuen Nutzungsbedingungen des Dienstes verwiesen.

Anlass für diese Abänderung der Bedingungen ist eine Neuerung von Artikel 8 der EU-Datenschutzverodrnung. Darin werden die „Bedingungen für die Einwilligung eines Kindes in Bezug auf Dienste der Informationsgesellschaft“ geregelt. Nach der Überarbeitung des Artikels ist die Verarbeitung von Nutzerdaten erst rechtmäßig, sobald der Anwender das 16. Lebensjahr vollendet hat.

Eine offizielle Stellungnahme seitens WhatsApp gibt es bis dato noch nicht. Unklar ist zudem, welche Länder von der Anhebung des Mindestalters betroffen sind und wie dieses kontrolliert werden soll.

Quelle: wabetainfo

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen