Xiaomi steigert Smartphone-Absatz und überholt Apple

Philipp Lumetsberger 2. November 2020 Kommentare deaktiviert für Xiaomi steigert Smartphone-Absatz und überholt Apple Kommentar(e)

Analysen der Marktforscher Counterpoint, IDC und Canalys haben ergeben, dass sich der Smartphonemarkt nach dem Corona-bedingten Absatzrückgang allmählich wieder erholt. Der südkoreanische Hersteller Samsung verkaufte im dritten Quartal 2020 mehr als 80 Millionen Geräte und steht damit unangefochten auf Platz eins. Mit rund 50 Millionen abgesetzten Smartphones sicherte sich Huawei, und das trotz aufrechter US-Sanktionen, den zweiten Platz. Vor allem der kräftige Zuwachs in China sorgte für dieses Ergebnis.

Xiaomi Logo

An der dritten Position kam es zu einem Wechsel, den viele Experten nicht erwartet hätten. Erstmals konnte der chinesische Hersteller Xiaomi mehr Smartphoneverkäufe verbuchen als Apple. Mit mehr als 46 Millionen verkauften Geräten steigerte Xiaomi seinen Absatz innerhalb eines Jahres um mehr als 60 Prozent. Apples Verkaufszahlen wiederum sanken im Vergleich zum dritten Quartal des Vorjahres um rund sieben Prozent. 43 Millionen verkaufte iPhones reichten letzten Endes nur für den vierten Platz. Experten führen den Rückfall darauf zurück, dass das iPhone 12 in diesem Jahr später auf den Markt kam. Zu den großen Gewinnern zählt laut den Analysten auch Realme. Der Hersteller hat mit 10 Millionen Smartphones um 132 Prozent mehr Geräte als im Quartal zuvor verkauft.

Quelle: androidauthority.com

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen