Crowdfunding: Die besten Erfindungen des Monats (Juni 2019)

24. Juni 2019 Kommentare deaktiviert für Crowdfunding: Die besten Erfindungen des Monats (Juni 2019) Kommentar(e)

Von zahlreichen genialen Erfindungen würden wir nie etwas erfahren, wenn die risikoscheuen Banken sie finanzieren müssten. Doch zum Glück gibt es viele Einzelpersonen, die bereit sind, eine gute Idee zu unterstützen, und dafür günstiger und früher als andere an das Produkt kommen. Hier sind die neuesten Knüller aus dem Crowdfunding-Universum.

Morus Zero – Kompakter Turbo-Trockner

Wäsche trocknen in rund 15 Minuten? Und Wäsche trocknen, mit einem Gerät, das keinen Platz verstellt? Beides ist möglich mit dem Morus Zero. Der Mini-Trockner, der sogar auf die Arbeitsplatte in der Küche passt, erzeugt während des Trocknens ein leichtes Vakuum, wodurch die Wäsche besonders schnell die Nässe verliert und darüber hinaus fast alle Bakterien entfernt werden. Außerdem reduziert Morus Zero den Energieverbrauch um rund 40 Prozent. Aufgrund der kompakten Abmessungen von 38 x 46 x 51 cm ist das Gewicht der zu trocknenden Wäsche allerdings auf 1,5 kg beschränkt. Der Trockner wurde sehr erfolgreich über Kickstarter finanziert und soll, wenn es nach den Vorstellungen des Herstellers geht, noch in diesem Jahr ausgeliefert werden.

Preis: ca. € 490 // bit.ly/trockner_SM  // Auslieferung: Dez. 2019

Narwal – Saugroboter, der sich selbst reinigt

Narwal ist kein herkömmlicher Staubsaugroboter, denn er reinigt nicht nur den Boden, sondern auch sich selbst. Damit ist er der erste selbstreinigende Saug- und Wischroboter. Er kann mit einer weiteren Besonderheit aufwarten: Das Nasswischen ist besonders effizient, weil zwei nasse Wischmopps zum Einsatz kommen, die in rotierenden Bewegungen auf den Boden gepresst werden. Die beiden Mopps werden nach Gebrauch an der Basisstation gereinigt und getrocknet. Sie verfügt über einen 5 Liter fassenden Wassertank, der das Abwasser von sauberem Wasser trennt. Das saubere Wasser wird mithilfe einer Pumpe auf die Wischlappen gesprüht.

Preis: ca. € 650 // bit.ly/narwal_SM // Auslieferung: Sep. 2019

NOVUS – Modulares Kinder-Handy

Kinder sollten kein Smartphone bekommen! Außer es handelt sich dabei um dieses modulare Kinder-­Smartphone. Denn das Novus ist speziell zur Verwendung durch Kids ausgelegt. Es verfügt über die zuverlässige Konnektivität eines Smartphones, sowie über sinnvolle Kindersicherungen und Funktionen, die Kinder lieben, wie etwa Kamera und Multimedia. Novus besteht aus drei Modulen: Telefon, Smartwatch und KI-Lautsprecher. Darüber hinaus können Eltern den Standort ihrer Kinder bestimmen und in der Novus-App auf einer Karte anzeigen. Sie haben die Möglichkeit Ihren Kindern Sprach-, Text- und Videonachrichten zu senden. Und die Kinder wiederum können via SOS-Funktion Alarm auslösen.

Preis: ca. € 180 // bit.ly/novus_SM // Auslieferung: Aug. 2019

IVI – Modularer 3D-Drucker

IVI ist ein hochauflösender 3D-Drucker, der die Druckqualität von industriellen FDM-3D-Druckern bietet und nur ein Drittel kostet. Das modulare Druckkopfdesign ermöglicht dem Anwender einen einfachen Wechsel zwischen 3D-Druck, CNC-Schneiden und Lasergravieren. Das Lasermodul graviert Bilder oder Logos auf Holz, Stoff, Leder, Kunststoff, Papier und mehr. Das CNC-Schneidemodul kann für Holz, Bambus, Acryl und Leiterplatten verwendet werden.

Preis: ca. € 450 // bit.ly/ivi_SM // Auslieferung: Okt. 2019

ONE Mini – Akkurater Dolmetscher

Sprachübergreifende Kommunikation ist dank KI kein Hexenwerk mehr. Es hapert höchstens noch ein wenig an der Übersetzungsgenauigkeit. Nicht aber beim One Mini. Dieses kleine Gadget deckt die 12 meistgesprochenen Sprachen ab. Der Live-Dolmetscherdienst unterstützt einen Zweiwege-Dolmetscher für Englisch (und auch Chinesisch) in die restlichen 11 Sprachen, darunter Französisch, Deutsch, Russisch, uvm – nicht aber z.B. vom Deutschen ins Französische. Außerdem benötigt man einen Internetzugang und muss eine Servicegebühr von rund 2 Euro/min berappen.

Preis: ca. € 90 // bit.ly/one_mini // Auslieferung: Juli 2019

TinyLight

Eine Taschenlampe, die kleiner ist als eine AAA-Batterie und leichter als ein Stift? Die kann kaum Licht spenden denken Sie? Falsch gedacht. TinyLight ist klein aber leistungsstark. Der Schein reicht bis maximal 50 Meter und die Lichtstärke kann zwischen 10 und 150 Lumen gewählt werden. Aufgeladen wird via Micro-USB-Anschluss, dann hält sie bis zu sieben Stunden durch. Und filigran ist das kleine Wunderding auch nicht, immerhin wurde die kleine Lampe aus einer starken Aluminiumlegierung hergestellt.

Preis: € 22 // bit.ly/tiny_light // Auslieferung: Aug. 2019

Snapmaker 2.0

Auch der Snapmaker ist ein 3-in-1-Gerät bestehend aus 3D-Drucker, Laser-Gravierer und CNC-Fräse. Die Version 2.0 wird ebenso erfolgreich via Kickstarter finanziert wie vor 2 Jahren die erste Ausgabe. Mit dem Gravierer und der Fräse lassen sich Materialien wie Papier, Sperrholz, Leder, Acryl, Karton, Papier, Stoff und sogar Lebensmittel wie Kekse verarbeiten.

Preis: ca. € 1.050 // bit.ly/snapmaker_2 // Auslieferung: Feb. 2020

 ROGY

Rogy ist eine 360-Grad-Panorama-Kamera mit sechs hochempfindlichen Linsen. Die maximale Foto-Auflösung liegt bei 7680 x 3840 Pixeln, bei Videos sind es 4830 x 1920 bei 30 Frames pro Sekunde. Streaming und Sharing ist in Echtzeitmöglich und Stitching direkt nach dem Filmen des Videos – alles ohne PC.

Preis: ca. € 500 // bit.ly/rogy // Auslieferung: Sep. 2019

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HG2

Harald Gutzelnig   Herausgeber

Harald hat eigentlich als Herausgeber und Geschäftsführer des hinter dem Portal stehenden Verlags gar nicht viel Zeit Artikel zu schreiben, aber es macht ihm so viel Spaß, dass er dafür sogar ab und an aufs Schlafen verzichtet. Er hofft natürlich, dass dieser Schlafentzug seinen Artikeln nicht anzumerken ist.

Xing Profil

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen