Die besten Gadgets fürs HOME OFFICE

Philipp Lumetsberger 8. September 2020 Kommentare deaktiviert für Die besten Gadgets fürs HOME OFFICE Kommentar(e)

Leistungsstarkes Notebook

Huawei MateBook X Pro

Das Gehäuse des Notebooks ist aus Aluminium gefertigt und vermittelt einen sehr robusten Eindruck. In zusammengeklapptem Zustand ist das rund 1,34 kg schwere Gerät 14,6 mm dick und passt somit in jede Reisetasche.

Das 13,9 Zoll große Touch-Display mit einer Auflösung von 3.000 x 2.000 Pixeln ist sehr hell beleuchtet und lässt sich auch aus einem schrägen Blickwinkel sehr gut ablesen. Einen ungewöhnlichen Weg geht der Hersteller allerdings in Sachen Kamera. Diese ist nicht, wie bei Notebooks üblich, am oberen Displayrand zu finden, sondern in der Tastatur zwischen der F6- und F7-Taste verbaut. Aufgrund der Positionierung ist der Blickwinkel für den Gesprächspartner bei Videokonferenzen nicht optimal.

Huawei hat seinem neuesten Spitzenmodell einen Intel Core i 7 Prozessor und einen 16 GB Arbeitsspeicher spendiert. Das Resultat: Mehr als genug Leistung für die alltäglichen Aufgaben im Homeoffice. Der 1 TB Speicher unseres Testgeräts bietet zudem massig Platz für Dokumente, Programme, Fotos und Videos. Besitzer eines Huawei-Smartphones können dank dem verbauten NFC-Feld ihren mobilen Begleiter schnell und einfach zum Datenaustausch mit dem Notebook verbinden. Auch der Akku erwies sich in unserem Test als besonders leistungsstark und sorgte für eine Laufzeit von knapp zehn Stunden.

Preis: EUR 1681,00 / Maße / Gewicht: : 304 x 217 x 14,6 mm / 1,34 kg / Display / Auflösung: 13,9“ / 3.000 x 2000 Pixel / Arbeitsspeicher: 16 GB / Speicher: 1 TB / Features: ausfahrbare Kamera, Touch-Display, Fingerabdrucksensor / bit.ly/sm_matebookxpro

Note: Sehr gut


Zuverlässiger Reinigungshelfer

Roborock H6

Mit dem H6 hat der chinesische Hersteller Roborock einen akkubetriebenen Handstaubsauger in seinem Sortiment, mit dem Sie Ihr Homeoffice mühelos sauber halten können. Durch das geringe Gewicht der Haupteinheit von rund 1,4 Kilogramm lässt sich der Staubsauger problemlos transportieren. Je nach verwendetem Aufsatz erhöht sich das Gewicht auf bis zu knapp 3 Kilogramm. Auf der Oberseite des Griffs befindet sich ein einfarbiges, 1,3 Zoll großes OLED-Display, das hell beleuchtet ist. Es zeigt Informationen zu dem gewählten Saug-Modus sowie zur verbleibenden Akkuleistung an oder wenn der Filter gereinigt werden muss. Das Filtersystem ist fünflagig und beinhaltet einen HEPA-Filter, der Tierhaare, Milben und Pollen filtert. Er lässt sich einfach entnehmen und kann mit Wasser gereinigt werden. Nach dem Reinigungsvorgang sollten Sie diesen jedoch mindestens einen Tag lang trocknen lassen. Die Staubkammer verfügt über ein Fassungsvermögen von 400 Millilitern und kann durch einen Zug am Hebel mit dem Mülltonnen-Symbol, bei dem die Klappe nach unten aufspringt, schnell und einfach entleert werden. Für die Reinigung bietet der H6 drei verschiedene Leistungsstufen: Eco, Standard und Turbo. Auf Teppichböden erhöht der Staubsauger zudem automatisch die Leistung. Der 3.610 mAh Akku schafft im Eco-Modus eine Laufzeit von knapp 1,5 Stunden. Im Standard-Modus sind es rund 45 Minuten und auf der höchsten Stufe nur zehn Minuten. In etwa vier Stunden ist der Energiespeicher wieder vollständig aufgeladen.

Einen weiteren Pluspunkt stellt zudem das Zubehör dar: Neben einem Saugrohr sind drei verschiedene Bürsten, ein flexibler Schlauch, eine Fugendüse, ein Netzteil sowie eine Wandhalterung mit integrierter Ladestation im Lieferumfang enthalten.

Preis: EUR 339,99 / Maße / Gewicht: 110 x 21,5 x 11 cm / 1,4 kg / Saugleistung: 24.000 Pa / Akku: 3.610 mAh / Laufzeit: bis zu 90 Minuten / Ladezeit: ca. vier Stunden / Features: HEPA-Filter, umfangreiches Zubehör, drei Leistungsstufen / bit.ly/sm_h6

Note: Gut


Starker Router

Fritzbox 6660

Mit der FRITZ!Box 6660 Cable hat der Hersteller AVM den ersten Router mit dem neuen WLAN-Standard Wi-Fi 6 und integriertem Kabelmodem für Internetgeschwindigkeiten von bis zu 6 Gbit/s im Portfolio. Die Einrichtung der 6660 Cable ist dank zahlreicher Assistenten, wie bei AVM-Geräten üblich, sehr einfach. Wenn Sie das Gerät statt an einem Kabelanschluss mit einem DSL-Anschluss oder Glasfaseranschluss einsetzen möchten, lässt sich das Kabelmodem abschalten und der Internetzugang per LAN-Verbindung herstellen. Die Box verfügt neben vier LAN-Ports mit jeweils 1 Gigabit zusätzlich über einen besonders schnellen 2,5-Gigabit-LAN-Anschluss. Wie auch bei anderen AVM-Modellen für DSL und Kabel verfügt die 6660 Cable zudem über eine integrierte DECT-Basis für bis zu sechs Schnurlostelefone und Smart-Home-Geräte.

Darüber hinaus sind ein Anschluss für die Verbindung mit einem analogen Telefon sowie ein USB-Anschluss verbaut. Wie die anderen FRITZ!Box-Geräte nutzt die 6660 Cable das vom Hersteller selbst entwickelte Betriebssystem FRITZ!OS. Mit dem System lässt sich beispielsweise eine Kindersicherung einrichten, die eingebundenen Smart Home-Geräte steuern oder aus der Ferne auf das System zugreifen.

Preis: EUR 209,00 / Maße / Gewicht: 253 x 185 x 48 mm / k.A. / Konnektivität: WLAN, LAN, USB, DECT, Koaxialkabel / Geschwindigkeit: bis zu 6 Gbit/s / Features: integriertes Kabelmodem, FRITZ!OS, WPA2-Verschlüsselung / bit.ly/sm_fritzbox6660

Note: Sehr gut


Starkes ­WLAN-Netz

Linksys MX5300

Mit dem Linksys MX5300-System können Sie schnell und unkompliziert ein Mesh-WLAN-System mit dem neuesten WLAN-Standard WiFi 6 einrichten. Es ermöglicht Internetgeschwindigkeiten von bis zu 5,3 Gbit/s. Da mehrere Datenströme gleichzeitig gesendet und empfangen werden, hat WiFi 6 eine viermal höhere Kapazität als WiFi 5. Laut Herstellerangaben liefert das System genug Bandbreite für mehr als 50 Geräte gleichzeitig.

Die Einrichtung ist denkbar einfach: Zuerst verbinden Sie das Gerät via LAN-Kabel mit Ihrem Modem und anschließend laden Sie die Linksys-App aus dem Play- oder App Store auf Ihrem Smartphone herunter. Danach starten Sie die Anwendung und folgen den Anweisungen. In unserem Test war die Einrichtung in weniger als zehn Minuten abgeschlossen. Bei Bedarf lassen sich mithilfe der App mehrere MX5300-Geräte miteinander verbinden und so das gesamte Eigenheim mit dem WLAN-Netz abdecken. Darüber hinaus haben Sie dank der App überall und jederzeit Zugriff auf Ihr heimisches WLAN und können zusätzlich eine Kindersicherung einrichten, ein separates WLAN-Netz für Gäste einrichten oder einzelne Geräte, die eine höhere Internetgeschwindigkeit benötigen, priorisieren.

Preis: EUR 389,91 / Maße / Gewicht: 11,43 x 11,43 x 24,38 cm / 1,59 kg / Konnektivität: WLAN, USB 3.0, LAN / Features: WiFi 6-Standard, WPA2-Verschlüsselung, einfache Einrichtung, per App steuerbar / bit.ly/sm_mx5300

Note: Sehr gut


Ladeplatz

Belkin Dual Wireless ­Charging Pad

Mit dem Belkin Ladepad können zwei Smartphones gleichzeitig kabellos geladen werden. Sobald das Gerät auf dem Pad platziert wird, startet der Ladevorgang mit einer Leistung von bis zu 10 Watt automatisch. Ein LED-Licht gibt darüber Auskunft, ob ein Ladevorgang stattfindet. Dank vier Gummifüßen an der Unterseite verrutscht das Ladepad kaum. Trotz seiner zwei Lademöglichkeiten ist die Ladestation nicht übermäßig groß und findet auf jedem noch so kleinen Schreibtisch Platz.

Preis: EUR 49,99 / Maße / Gewicht: 9 x 19,5 x 1,2 cm / k.A. / Ladeleistung: bis zu 10 Watt / Features: zwei Ladepads, LED-Statusanzeige, rutschfest / bit.ly/sm_dualladepad

Note: Sehr gut


Multitalent

Multi-Port-Ladegerät GC Power Source

Das Green Cell Multi-Port-Ladegrät ist in der Lage, bis zu vier Geräte mit einer Ladeleistung von bis zu 75 Watt gleichzeitig zu laden. Neben einem USB-C-Anschluss mit einer Ausgangsleistung von bis zu 60W und einem USB-A-Anschluss mit Ultra Charge-Technologie sind in dem Gadget zwei USB-A-Anschlüsse verbaut. Dank eines Überspannungs-, Kurzschluss- und Hitzeschutzes werden die angeschlossenen Geräte besonders sicher aufgeladen.

Preis: EUR 56,95 / Maße / Gewicht: 103 x 72 x 28mm / 219 g / Anschlüsse: USB-C, USB-A mit Ultra Charge-Technologie / Ladeleistung: max. 75 Watt / Features: Überspannungs-, Kurzschluss- und Hitzeschutz / bit.ly/sm_greencell

Note: Sehr gut


Faltbar

InLine BT Pocket Tastatur

Die faltbare Bluetooth-Tastatur ist in zusammengeklapptem Zustand nur unwesentlich größer als ein Smartphone und passt somit in jede Arbeitstasche. Sobald die Tastatur aufgeklappt wird, schaltet sie sich automatisch ein. Der 110 mAh Akku sorgt für eine Laufzeit von mehr als 30 Stunden. Sie ist zudem mit Android, Windows und iOS kompatibel. Leider sind die Tasten sehr eng angeordnet und auch ziemlich klein geraten. Für stundenlanges Tippen ist sie daher nur bedingt geeignet.

Preis: EUR 40,99 / Maße / Gewicht: 165x83x12mm (zusammengeklappt) / 130 g / Akku: 110 mAh / Laufzeit: über 30 Stunden / Ladezeit: ca. 2 Stunden / Features: Touchpad, faltbar, lange Laufzeit / bit.ly/sm_tastatur

Note: Gut


Konferenz-Tool: Zoom

Vor der Corona-Krise war die App Zoom recht unbekannt. Derzeit jedoch ist sie in fast aller Munde. Und zwar zu Recht: Die App erlaubt es, über das Internet Videotelefonate zu führen (oder auch reine Audiotelefonate). So kann man selbst in Zeiten, in denen Kontaktbeschränkungen gelten, mit den Arbeitskollegen in Verbindung bleiben und wichtige Besprechungen abhalten. In der kostenlosen Version sind Gespräche auf die Dauer von 40 Minuten beschränkt. Für längere Konversationen ist der Abschluss eines kostenpflichtigen Abos notwendig, welches ab 13,99 Euro pro Monat erhältlich ist. Praktischerweise ist auch das Teilen des eigenen Bildschirminhalts möglich. Nutzen lässt sich Zoom nicht nur mittels eines Smartphones oder eines Tablets, sondern auch über ein PC-Programm und über ein Browser-Plugin.Preis: EUR 40,99 / Maße / Gewicht: 165x83x12mm (zusammengeklappt) / 130 g / Akku: 110 mAh / Laufzeit: über 30 Stunden / Ladezeit: ca. 2 Stunden / Features: Touchpad, faltbar, lange Laufzeit / bit.ly/sm_tastatur


Messenger: Slack

Slack ist ein Kommunikationswerkzeug für Teams. Sie können erstens mit Ihren Kollegen chatten – entweder zu zweit oder aber in Gruppen. Darüber hinaus ist es möglich, Fotos und andere Dateien zu verschicken. Auch Anrufe sind machbar. Praktisch ist zudem die Möglichkeit, festzulegen, bei welchen Arten von Nachrichten man tatsächlich benachrichtigt werden möchte. So verpasst man keine wichtigen Nachrichten und wird dennoch nicht unnötig gestört. Für kleinere Teams ist die Nutzung des Dienstes kostenlos. Allerdings ist bei der kostenfreien Variante der verfügbare Speicherplatz für das Versenden von Dateien begrenzt. Die kostenpflichtige Version ist ab 6,25 Euro im Monat pro aktivem Nutzer erhältlich. Apps wie Google Drive, Dropbox und Zoom lassen sich in Slack einbinden, so dass beispielsweise das Freigeben von Dateien vereinfacht wird.


Fernsteuerung: Teamviewer

Das Programm Teamviewer ermöglicht es Ihnen, im Homeoffice jederzeit auf wichtige Dateien oder Programme auf Ihrem Firmen-PC zugreifen zu können. Die Einrichtung und Nutzung ist denkbar einfach: Sie müssen zuerst die Teamviewer-Software herunterladen und auf beiden Computern installieren. Für den Fernzugriff geben Sie anschließend die Teamviewer-ID und das angezeigte Passwort des Firmen-PCs ein und schon können Sie loslegen.

Teamviewer bietet zudem auch die Möglichkeit über mobile Endgeräte wie beispielsweise Smartphone oder Laptop, auf einen PC zuzugreifen. Mit der App „TeamViewer für Fernsteuerung“ bekommen Sie den Inhalt des PC-Bildschirms auf Ihrem Smartphone oder Tablet angezeigt und können dessen berührungsempfindlichen Bildschirm und die Bildschirmtastatur verwenden, um den PC fernzubedienen.


Praktischer Dokumentenmanager

Docutain

Diese Software verwandelt Ihr Smartphone in einen mobilen Scanner mit dem Sie jederzeit wichtig Unterlagen schnell und einfach digitalisieren können. Hierfür werden die Dokumente einfach mit der Smartphone-Kamera abfotografiert und die Schnappschüsse werden im Anschluss daran in ein PDF-Dokument umgewandelt. Für ein optimales Ergebnis stehen zudem einige Features wie beispielsweise eine automatische Dokumenterkennung sowie eine Perspektiv- und Farbkorrektur-Funktion zur Verfügung. Die fertigen PDFs lassen sich via Smartphone direkt teilen oder versenden und können bei Bedarf auch mit einem Passwort geschützt werden.

Zusätzlich ermöglicht Ihnen das Programm das Verwalten der eingescannten Dokumente. Dank der Docutain-Desktopversion lassen sich die digitalisierten Unterlagen auch auf dem PC verwalten, bearbeiten oder mit Schlagwörtern versehen, um die spätere Suche nach bestimmten Dateien zu vereinfachen. Docutain-Desktop ist 14 Tage lang in vollem Funktionsumfang kostenlos nutzbar. Die jährliche Gebühr für Privatanwender schlägt mit 24,99 Euro zu Buche. Unternehmen zahlen 199 Euro pro Jahr.

https://www.docutain.de?src=690715

Note: Sehr gut

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen