Die Fitnesstracker der Smartphone-Redaktion

10. Dezember 2019 Kommentare deaktiviert für Die Fitnesstracker der Smartphone-Redaktion Kommentar(e)

Ob als klassisches Armband oder in Form einer Uhr: Smarte Fitnesstracker erfreuen sich seit geraumer Zeit großer Beliebtheit.

Egal, ob Sie gerne joggen, wandern, schwimmen oder radeln, die sportlichen Begleiter zeichnen Ihre sportlichen Aktivitäten auf, erinnern Sie daran, sich zu bewegen und kümmern sich (teilweise) auch um Benachrichtigungen auf dem Smartphone und die musikalische Untermalung während der Aktivitäten. Wir wollten sehen, ob die intelligenten Uhren und Fitnesstracker wirklich einen Mehrwert im Alltag bieten und ob die sportliche Motivation damit tatsächlich steigt. Fünf Modelle, fünf Redakteure und eine Woche Testzeitraum später fassen wir unsere Eindrücke auf den nächsten Seiten zusammen. Eines sei bereits verraten: Missen möchte das kleine Helferlein für den Arm aus unserem Team niemand mehr.

Lukas (Projektleiter) || Fossil Sport Smartwatch

Fossil Sport Smartwatch

Die Fossil-Smartwatch findet täglich ihren Einsatz auf meinem Handgelenk. Täglich werden die zurückgelegten Schritte aufgezeichnet und der Puls getrackt. Diese Daten lassen sich anschließend übersichtlich in der Google Fit-App abrufen. Weiterhin werden alle Benachrichtigungen, die am Smartphone eintreffen, an die Uhr weitergegeben. Dies kann mitunter ein wenig zu viel werden. Neben Facebook, WhatsApp, Gmail und Co. kommt über den Tag eine Flut an neuen Meldungen herein. Wichtig ist also, dass die Anwendungen zuvor in der App beschränkt werden. Mit einer Akkuladung komme ich meist gut über den Tag.

Bewertung: GUT

Preis: 179 Euro / Maße / Gewicht: 43 x 43 x 12 mm / k.A. / Display: 1,2“ AMOLED-Display / Akku: 350 mAh / Konnektivität: Bluetooth / Features: NFC, Pulsmesser, Musiksteuerung, GPS, Barometer, Aktivitätstracker, wasserdicht / bit.ly/sm_fossilsport

Christoph (Redakteur) || Apple Watch Series 4

Apple Watch Series 4

Ich bin zwar nicht der begnadete Sportler, allerdings liebe ich es, zu Wandern und die Gegend rund um meinen Heimatort zu erkunden. Seit Jahren ist die Apple Watch dazu mein treuer Begleiter. Mit ihr kann ich meine Schritte zählen, die verbrannten Kalorien ermitteln und die zurückgelegte Strecke aufzeichnen lassen. Außerdem trackt die smarte Uhr meinen Schlaf und erinnert mich ab und an, ein paar Schritte vor die Tür zu gehen. Abgesehen davon fungiert der Zeitmesser auch als ganz gewöhnliche Smartwatch, die Benachrichtigungen anzeigt und mich per Sprache auf eingehende Nachrichten antworten lässt.

Bewertung: SEHR GUT

Preis: 413,99 Euro / Maße / Gewicht: 44 x 38 x 10,7 mm / 36,7 g / Display: k.A. / Akku: k.A. / Konnektivität: WLAN, Bluetooth / Features: Aktivitätstracker, GPS, wasserdicht, Elektrischer und optischer Herzsensor, Beschleunigungs- und Umgebungslichtsensor / bit.ly/sm_applewatch4

Phillip (Redakteur) || Honor Band 5

Honor Band 5

Seit wenigen Wochen nutze ich das Honor Band 5 und bin sehr zufrieden damit. Neben einem Schrittzähler und einem Schlaftracker ist das Fitnessarmband auch in der Lage die Herzfrequenz zu messen. Diese drei Funktionen nutze ich am meisten. Die gesammelten Daten werden in der App sehr übersichtlich aufgelistet, allerdings dauert es nach dem Start der App immer wieder ein paar Sekunden, bis die neu gemessenen Daten angezeigt werden. Benachrichtigungen über eingehende Anrufe, SMS oder E-Mails lassen sich ebenfalls über das Fitnessarmband anzeigen. Eine Akkuladung reicht für ungefähr neun Tage.

Bewertung: SEHR GUT

Preis: 40 Euro / Maße / Gewicht: 11,5 x 43 x 17,2 mm / 23 g / Display: 0,95“ AMOLED-Display / Akku: 100 mAh / Konnektivität: Bluetooth / Features: Schrittzähler, Pulsmesser, Schlafüberwachung, Aktivitätstracker, wasserdicht / bit.ly/sm_honorband5

Klemens (Grafiker) || newgen medical Fitnessarmband

newgen medicals Fitnessarmband

Ich wurde mit dem – neben dem Honor Band 5- günstigsten Modell ausgestattet wurde, das aber überraschend zuverlässig lief. Zwar hatte die App vereinzelt Probleme und etwas lange Ladezeiten, der Tracker selbst funktionierte aber stets. Das „newgen medicals Fitnessarmband“, so der volle Name dieses Gadgets, misst Herzfrequenz und Blutdruck, trackt Schritte und Trainingseinheiten und zeigt die wichtigsten Infos auf dem kleinen Farbdisplay an. Das Armband lässt sich herunternehmen, allerdings ist die Verbindung zum Display-Teil etwas filigran. Meinem insgesamt guten Gesamteindruck tut dies aber keinen Abbruch!

Bewertung: GUT

Preis: 36,95 Euro / Maße / Gewicht: 240 x 21 x 13 mm / 24 g / Display: 0,96“ TFT-Display / Akku: 90 mAh / Konnektivität: Bluetooth / Features: Aktivitätstracker, Pulsmesser, Blutdruckmesser, Schlafüberwachung, wasserdicht, Schrittzähler / bit.ly/sm_fitnessarmband

Oliver (Redakteur) || Wathings Move ECG

Withings Move ECG

Ich durfte die Withings Move ECG testen. Auf den ersten Blick eine herkömmliche Uhr, bietet das neueste Withings-Modell aber auch klassische smarte Funktionen wie einen Schrittzähler oder eine Schlafaufzeichnung. Sämtliche Vitalwerte sieht der Nutzer über die App ein, ein digitales Display besitzt die Withings-Uhr nicht. Dafür verfügt die „Move ECG“ – wie der Name schon verrät – über eine integrierte EKG-Funktion. Während des einwöchigen Testzeitraum konnte ich jederzeit meinen Sinusrhythmus überprüfen, einfach, indem ich meinen Daumen und meinen Zeigefinger 30 Sekunden auf den Rahmen der Uhr hielt. Sehr cool!

Bewertung: SEHR GUT

Preis: 129,90 Euro / Maße / Gewicht: 38 x 13 x 18 mm / 32 g / Stromversorgung: Batterie / Laufzeit: bis zu 12 Monate / Konnektivität: Bluetooth / Features: Aktivitätstracker, Schlafüberwachung, Pulsmesser, wasserdicht, Höhenmesser / bit.ly/sm_moveecg

Bildquelle Beitragsbild: unsplash.com

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
oliver

Oliver Janko   Chefredakteur

Studiert in Wien und schreibt Reportagen, Tests und Reviews für die Printausgaben des Verlags. Bei Fragen – Facebook, Google+ und Co. sind allzeit bereit.

Facebook Profil Google+ Profil

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen