Das ZTE Blade V9 im Check

Florian Meingast 27. April 2018 Kommentare deaktiviert für Das ZTE Blade V9 im Check Kommentar(e)

ZTE zeigte auf dem MWC endlich das Blade V9. Endlich, weil die meisten Spezifikationen des Geräts schon eine Weile bekannt waren, das V9 offiziell aber noch nicht vorgestellt war. Mittlerweile ist auch das erledigt und wir haben die technischen Mitbringsel schwarz auf weiß.

t

ZTE verbaut, ganz dem Trend folgend, ein 5,7 Zoll-Display mit einem Seitenverhältnis von 18:9. Heißt: Großes Display, schmale Ränder. Um die Leistung kümmert sich mit dem Snapdragon 450 ein Prozessor aus der Mittelklasse, dessen acht Kerne mit je 1,8 GHz getaktet sind. Zur Seite stehen dem Chip wahlweise 2, 3 oder 4 GB RAM, abhängig von der gewählten Speicherkapazität (16/32/64 GB). Softwareseitig kommt bereits Android 8.0 zum Einsatz. Rückseitig ist eine Dual-Knipse mit 16 + 5 MP verbaut. Ein Fingerprintsensor, ein microSD-Slot und ein Klinkenslot runden das Angebot ab. Die 32 GB-Variante wird 269 Euro kosten und ist ab Anfang April erhältlich.

Blade v9 Vita

ZTE wird parallel zum Blade V9 auch noch das V9 Vita auf den Markt bringen. Dabei handelt es sich um eine kleinere Version (5,45 Zoll-Display) des V9. Die Taktung des Prozessors ist geringer, außerdem gibt es nur eine Variante mit 2 GB RAM und 16 GB Speicher. Preis und Verfügbarkeit waren zu Redaktionsschluss noch nicht bekannt.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen