Technik: Das BQ Aquaris X5 Plus im Test!

Peter Mußler 31. Januar 2017 Kommentare deaktiviert für Technik: Das BQ Aquaris X5 Plus im Test! Kommentar(e)

Der spanische Hersteller BQ hat bisher mit einer ganz eigenen Strategie zu überzeugen versucht: in Spanien erdacht, Geräte mit alternativem Betriebssystem im Sortiment, ein Fokus auf lange Betriebsdauer. Die Ästhetik der Geräte und die Hardwarestärke wurden dabei leider vernachlässigt. Mit diesem ­Smartphone ändert sich aber alles: Das Aquaris X5 Plus gefällt bereits beim ­ersten Anfassen wegen der Solidität seines Alukörpers, der ­keinen Zweifel an sauberster Verarbeitung aufkommen lässt. Die Rückseite ziert ein Fingerabdruck-Scanner, unterm „Blech“ steckt ­moderne Prozessor-Technologie (Snapdragon 652). Es gibt sogar zwei Kraftvarianten: ein Modell mit 2 GB RAM und 16 GB ROM und eines mit 3 GB Arbeits- und 32 GB Festspeicher (Preis aktuell: 329 Euro). Wir testeten nur die schwächere Variante, und auch die konnte uns überzeugen. Toll ist neben der Ausstattung mit NFC und WLAN ac auch die Kamera, die nur manchmal zu lange braucht, um das Bild zu schießen. Für dieses Geld eine echte Empfehlung.

t

Preis: EUR 274,- / Android: 6.0 / Display: 5“, 1.920 x 1.080 Pixel
CPU: 4 x 1,8 + 4 x 1,4 GHz / RAM: 2/3 GB / Speicher: 16/32 ­­(+256) GB / Kamera: 16 MP, 8 MP
Akku: 3.200 mAh / Maße / Gewicht: 145 x 70 x 7,7 mm / 145 g
Extras: LTE, NFC, Fingerabdrucksensor, WLAN ac

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
Pete_Mag_bw_160

Peter Mußler   Redakteur

Als Ästhet beschäftigt er sich gerne mit formschönen Geräten und Überschriften, so geschmeidig wie ein poliertes Alugehäuse. Als Redakteur für die Magazine des CDA-Verlags taucht er in die Tiefen der Recherche aber auch ab bis zum Grund. Denn: Eine Überschrift alleine macht noch keinen Artikel.

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen