Unglaublich: Die Nintendo-Aktie legt um über 60% zu! Weswegen?

12. Juli 2016 0 Kommentar(e)

Wie steigert man seinen Marktwert innerhalb eines Tages um fast 10 Mrd. Dollar? Indem man ein AR-Spiel entwickelt und unters Volk bringt.

Die Rede ist hier von Nintendo, dem  japanischer Hersteller von Videospielen und Spielkonsolen, der zusammen mit Niantic Labs jüngst das AR-Spiel Pokémon Go gelauncht hat. Es kommt bei den Anwender so gut an, dass die Aktie nur einen Weg kennt: steil in die Höhe.

Die Aktie von Nintendio kennt im Moment nur eine Richtung: steil nach oben. (Foto: Shutterstock[moneymaker11])

Die Aktie von Nintendo kennt im Moment nur eine Richtung: steil nach oben. (Foto: Shutterstock[moneymaker11])

Wie das Spiel funktioniert und wie man es auch bei uns schon herunterladen kann, haben wir bereits in eigenen Beiträgen erwähnt. Auch, dass man Vorsicht walten lassen muss, beim Herunterladen der APK-Datei, weil inzwischen malwareverseuchte Exemplare im Umlauf sind.

Nichtsdestotrotz ist das Spiel wenige Tage nach dem Erscheinen ein Hype, der scheinbar alles bisher Dagewesene übertrifft. Und so passierte es, dass die Aktie von Nintendo im 5-Tages-Vergleich um fast 60 Prozent zulegen konnte, alleine am Freitag waren es 20 Prozent. Die Aktie lag am Mittwoch an der Frankfurter Börse bei 127 Euro und hatte bereits gestern die 200 Euro-Marke erreicht – wo sie sich auch im Moment einzupendeln scheint. Sie liegt heute bei aktuell 203 Euro.

In 5 Tagen von 127 auf 205. Okay, ein Porsche ist schneller, aber keine zweite Aktie hat in letzter Zeit so abgehoben wie jene von Nintendo. Und das alles wegen einer App... (Screenshots Onvista)

In 5 Tagen von 127 auf 205. Okay, ein Porsche ist schneller, aber keine zweite Aktie hat in letzter Zeit so abgehoben wie jene von Nintendo. Und das alles wegen einer App… (Screenshot: Onvista)

So, ich bin dann mal weg – eine AR-App programmieren…

Quelle: Onvista

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HG2

Harald Gutzelnig   Herausgeber

Harald hat eigentlich als Herausgeber und Geschäftsführer des hinter dem Portal stehenden Verlags gar nicht viel Zeit Artikel zu schreiben, aber es macht ihm so viel Spaß, dass er dafür sogar ab und an aufs Schlafen verzichtet. Er hofft natürlich, dass dieser Schlafentzug seinen Artikeln nicht anzumerken ist.

Xing Profil