Quartalszahlen von Samsung und Apple: Steht uns der Niedergang der Smartphone-Branche bevor?

Redaktion 28. Januar 2016 2 Kommentar(e)

Erst kürzlich haben die beiden Big Player im Smartphone-Markt die Kennzahlen des letzten Quartals bekanntgegeben. Sowohl Apple als auch Samsung müssen mit Rückgängen in den kommenden Monaten rechnen, wobei es die Koreaner bereits jetzt schon getroffen hat.

Auch interessant: Nexus 5X und Nexus 6P um 80 bzw. 100 Euro günstiger erhältlich

Samsung_S6_back

Viele Hersteller müssen sich derzeit die Frage stellen, ob der Smartphone-Markt überhaupt noch lukrativ ist. Den beiden Branchen-Größen Samsung und Apple stehen ein paar wirklich schwere Monate ins Haus. Während Apple zwar im letzten Quartal des vergangenen Jahres noch einen Rekordgewinn verzeichnen konnte, hat Samsung einen Umsatzrückgang von 40 Prozent hinnehmen müssen. Unterm Strich kommt für die Koreaner ein Gewinn von 2,5 Milliarden Euro heraus.

Nur zur Verdeutlichung: Samsung hat über die letzten Jahre an Marktanteilen zwar verloren, war mit über 20 Prozent aber im der Platzhirsch bei den Android-Smartphones. Auch im letzten Quartal wurden 97 Millionen Smartphones verkauft und trotzdem mussten die Koreaner einen herben Verlust hinnehmen.

Um knackige 40 Prozent sind die Gewinne zurückgegangen, wobei das vor allem den Smartphone-Verkäufen zuzuschreiben ist. Auch die Komponenten-Verkäufe, also die Smartphone- und Tablet-Teile die Samsung für andere Hersteller produziert, sind für den Rückgang verantwortlich.

Die neuen Flaggschiffe werden es schon richten, oder doch nicht?

Die Hoffnung stirbt bekanntlich zu Letzt und entsprechend viel erwartet sich Samsung vom kommenden Flaggschiff Galaxy S7. Doch kann das kommende Smartphone überhaupt den Untergang aufhalten?

Um diese Frage zu beantworten werfen wir einen Blick auf Samsungs größten Konkurrenten – Apple. Das Unternehmen aus Cupertino hat im Q4/2015 ein weniger tragisches Schicksal ereilt. Ganz im Gegenteil: Es wurden wieder Rekordumsätze verbucht und damit ist natürlich die Stimmung bei den Aktionären und natürlich auch bei den Führungskräften in Cupertino großartig. Satte 18,4 Milliarden US-Dollar GEWINN! Konnte Apple im vergangenen Weihnachtsquartal verbuchen.

Apple wird zur Kasse gebeten - Google, Amazon und Samsung auch?

Gleichzeitig hat aber Apple CEO Tim Cook bereits einen Umsatzrückgang für das kommende Quartal angekündigt. Ungewöhnlich – selbst für Apple.

Der Grund dafür ist die ungleiche Gewinnverteilung, die bei Apple herrscht. Während das iPhone mehr als die Hälfte des Gewinns für das Unternehmen einfährt, sind die restlichen Produkte wie Mac, iPad oder auch die Apple Watch quasi nicht existent.

Da der Smartphone-Markt offensichtlich gesättigt ist, ist die Aussage von Tim Cook absolut realistisch.

Damit ist auch die eingehende Frage beantwortet. Egal ob Samsung, Apple, LG oder HTC. Allen Smartphone-Herstellern steht eine wirklich schwierige Zeit bevor. Aus diesem Grund ist es vermutlich schlau, sich in den kommenden Jahren auf andere Bereiche zu konzentrieren. Stichwort „Internet of Things“.

Was glaubt ihr? Ist die Ära der Smartphones vorbei oder wird ein Hersteller noch mal mit einer Innovation die Periode in die Länge ziehen? Schreibt uns eure Meinungen in die Kommentare.

Quelle: TheVerge (via: MobileGeeks, WebStandard)

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen