iPhone 7: Das erste wasserdichte Apple-Phone?

6. September 2016 0 Kommentar(e)

Am Mittwoch wird das neue iPhone 7 präsentiert. Wie üblich kursieren im Vorfeld zahlreiche Gerüchte, manche realistisch, andere eher weniger. Durchaus denkbar ist der aktuellste Leak: Vertraut man den Meldungen, könnte das iPhone 7 wasserdicht sein. Ein Novum für Apple und ein klarer Angriff auf das Samsung Galaxy S7.

Auch interessant: Endlich! Ein Nexus-7-Nachfolger!

BQ: Apple

BQ: Apple

Das Samsung Galaxy S7 überlebt bekanntlich bis zu 30 Minuten unter Wasser. Ein Punkt, der den einen oder anderen Käufer durchaus in Richtung des Flaggschiffs der Südkoreaner bewegen könnte. Klar, dass da auch Apple mitmischen will. Bislang waren die iPhones allerdings nicht für ihre wasserdichte Bauweise bekannt, einzig die Apple Watch kann auch in feuchten Gefilden bestehen. Genau da will Apple offensichtlich anschließen: Laut Ming-Chi Kuo, einem recht bekannten Analyst, soll das nächste iPhone tatsächlich wasserdicht sein.

30 Minuten soll das Gerät in einer Wassertiefe von bis zu einem Meter überleben können. Der IPX7-Standard, der eben das ermöglicht, kam auch schon bei der Apple Watch zum Einsatz. Ob die Gerüchte tatsächlich stimmen, erfahren wir dann am Mittwoch. Wir informieren euch dann natürlich über alle Ausstattungsmerkmale des iPhone 7.

Hinweis: Das Bild zeigt das iPhone SE.

Quelle: Mirror

 

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_OJ_neu

Oliver Janko   Redakteur

Studiert in Wien und schreibt Reportagen, Tests und Reviews für die Printausgaben des Verlags. Bei Fragen – Facebook, Google+ und Co. sind allzeit bereit.

Facebook Profil Google+ Profil