Samsung: leuchtender Ring rund um die Kamera statt Benachrichtigungs-LED

Hartmut Schumacher 18. Juni 2016 2 Kommentar(e)

Ein Ring auf der Gehäuserückseite, der mehrere Farben annehmen kann, soll (zumindest auf einigen Smartphone-Modellen) die gute alte Benachrichtigungsleuchtdiode ersetzen.

Auch interessant: Geleaktes Bild heizt die GerĂĽchtekĂĽche an: Galaxy Note 7 schon ab August?

 

Ein leuchtender Ring auf der Gehäuserückseite macht den Anwender auf Benachrichtigungen aufmerksam – und hilft beim Anfertigen von Selbstporträts.

Ein leuchtender Ring auf der Gehäuserückseite macht den Anwender auf Benachrichtigungen aufmerksam – und hilft beim Anfertigen von Selbstporträts.

Samsung hat eine neue Methode entwickelt, um Smartphone-Anwender komfortabel auf Benachrichtigungen über eingetroffene Nachrichten oder über niedrigen Akkustand hinzuweisen: Auf der Rückseite des Gehäuses befindet sich ein Ring um die Kameralinse – der in verschiedenen Farben leuchten kann. „Smart Glow“ nennt Samsung diese Funktion.

Der Anwender darf dabei selbst festlegen, in welcher Farbe der Ring leuchten soll, wenn Nachrichten bestimmter Absender eintreffen.

Darüber hinaus hilft der Smart-Glow-Ring beim Anfertigen von Selbstporträts mit der rückwärtigen Kamera: Wenn die Kamera ein Gesicht erkennt, dann verfärbt sich der Ring blau, ein Piepton ertönt, und die Kamera nimmt nach zwei Sekunden das Foto auf.

Die Smart-Glow-Funktion wird ihre Premiere voraussichtlich auf dem Modell „Galaxy J2 (2016)“ feiern dürfen – ein Einsteiger-Smartphone, das für den indischen Markt gedacht ist.

Quelle: GalaxyClub

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HS

Hartmut Schumacher   Redakteur

Hartmut ist ganz vernarrt in Smartphones und Tablets. Allerdings hielt er auch schon Digitaluhren für eine ziemlich tolle Erfindung. Er betrachtet Gedankenstriche als nützliche Strukturierungsmittel – und schreibt nur gelegentlich in der dritten Person über sich selbst.