Zu abhängig von Android: Samsung plant den Umstieg auf Tizen

Heiko Bauer 14. Juni 2016 0 Kommentar(e)

Nach dem Statement eines Firmenvertreters vom Samstag könnte Googles Betriebssystem auf den Geräten des koreanischen Riesen bald Geschichte sein.

Auch interessant: Eye Eye: die Smartphone-Kamera für knifflige Fälle

Die Benachrichtigungen sind ähnlich wie bei Android, nur in Kacheloptik.

Die Benachrichtigungen bei Tizen sind ähnlich wie bei Android, nur in Kacheloptik.

Offenbar fühlt sich das Unternehmen zu abhängig von Android. Einem Bericht der Korea Times zufolge soll dieses deshalb durch das hauseigene OS ersetzt werden. Der Sprecher räumte ein, Samsung sei bei dessen Weiterentwicklung gegenüber dem Markt zurückgefallen, man werde aber wieder viel besser. Zudem möchte man den freien Entwicklern erlauben, jede Art von Korrektur vorzunehmen und an andere zu verteilen.

Unerwarteter Erfolg

Tizen ist momentan fast nur noch auf einigen Smartwatches und Hausgeräten des Herstellers vertreten. Allerdings feiern die Smartphones der Z-Serie damit gerade ungeahnten Erfolg in Asien und Afrika.

Quelle: Softpedia

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen