Funkmasten ohne Geheimnisse

Hartmut Schumacher 26. März 2013 2 Kommentar(e)

Mit welchem Mobilfunkmast ist mein Smartphone gerade verbunden? Und wie gut ist die Verbindung zu meinem WLAN-Router? Die App Open Signal Maps hat die Antworten.

Funkmasten_ohne_Geheimnisse_zusammen_01

1) Aktuelle Verbindung

Im Fenster „Übersicht“ zeigt Ihnen die App in welcher Richtung sich der Mobilfunkmast befindet, mit dem Ihr Smartphone verbunden ist, sowie die gegenwärtigen Signalstärke. Tippen Sie links unten das WLAN-Mobilfunk-Symbol an, um dieselben Informationen über Ihren WLAN-Router abzurufen.

2) Masten in der Umgebung

Im Fenster „Karte“ sehen Sie die Positionen der Funkmasten in Ihrer Umgebung. Der Mobilfunkmast, mit dem Sie gerade verbunden sind, ist gelb gekennzeichnet. Ihr eigener Standort ist blau markiert. Im oberen Bereich sehen Sie den Namen Ihres Netzanbieters, die Art der Mobilfunkverbindung und die Signalstärke.

Funkmasten_ohne_Geheimnisse_zusammen_02

3) Details über die Masten

Das Fenster „Funkmasten“ enthält eine Liste der Funkmasten, mit denen Sie bisher verbunden waren. Tippen Sie einen der Einträge an, um Details über den jeweiligen Funkmast zu erfahren – unter anderem seine Position, seine Identifizierungsnummer (CID), seine Signalstärke und den verwendeten Mobilfunkstandard.

4) Verlauf der Signalstärke

Das Fenster „Diagramm“ verrät Ihnen die durchschnittliche Signalstärke Ihrer Verbindungen nd zeigt Ihnen einen Verlauf der  Signalstärke in den letzten 24 Stunden. – Im Fenster „Geschwindigkeit“ schließlich können Sie die Download- und Upload-Geschwindigkeit Ihrer gegenwärtigen Internet-Verbindung in Erfahrung bringen.

[pb-app-box pname=’com.staircase3.opensignal‘ name=’Open Signal Maps‘ theme=’light‘ lang=’de‘]

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HS

Hartmut Schumacher   Redakteur

Hartmut ist ganz vernarrt in Smartphones und Tablets. Allerdings hielt er auch schon Digitaluhren für eine ziemlich tolle Erfindung. Er betrachtet Gedankenstriche als nützliche Strukturierungsmittel – und schreibt nur gelegentlich in der dritten Person über sich selbst.

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen