HTC One: Google Edition erscheint voraussichtlich im Sommer

Redaktion 27. Mai 2013 0 Kommentar(e)

Auf der Google I/O wurde bekanntlich ein Samsung Galaxy S4 mit purem Android vorgestellt. Jetzt soll es auch vom HTC One eine so genannte Google-Edition erscheinen, als eine Version ohne Hersteller-Oberfläche und mit direkten Updates von Google. Als Release-Termin soll grob der Sommer 2013 angepeilt sein.

Nicht wenige waren von der diesjährigen Entwicklerkonferenz Google I/O enttäuscht. Im Moscone Center wurde weder eine neue Version von Android vorgestellt, noch gab es neue Nexus-Geräte. Als kleines Trostpflaster wurde lediglich ein Samsung Galaxy S4 mit Stock-Android und direkten Updates von Google aus dem Hut gezaubert. Nun soll auch das HTC One als Google-Edition auf den Markt kommen.

Die einen lieben sie, die anderen hassen sie: Hersteller-Oberflächen sorgen seit jeher für großen Diskussionsstoff im Android-Lager. Zwar erweitern TouchWiz, Sense und Co. Android um sinnvolle Funktionen und bieten Herstellern ein unbestreitbares Differenzierungs-Merkmal, auf der anderen Seite verzögern sie aber auch die schnelle Auslieferung von Android-Updates. Wartezeiten von mehreren Monaten sind hier leider die Regel. In ganz schlimmen Fällen muss man sogar ein Jahr und mehr auf eine neue Android-Version für sein Smartphone warten.

HTC_One_icon

Jetzt möchte auch HTC eine Google-Edition seines neuen Flaggschiffs auf den Markt bringen und verzichtet dafür auf seine bekannte Hersteller-Oberfläche Sense. Für das gebeutelte Unternehmen könnte sich dieser Schritt als goldrichtig erweisen, denn obwohl das HTC One in Tests hervorragend abschneidet und u.a.  für sein hochwertiges Gehäuse gelobt wird, schrecken vor allem eingefleischte Android-Fans vor einem Kauf zurück, da sie auf schnelle Updates von Google nicht verzichten wollen. Mit einer Google-Edition vom One kann HTC die bisher ohnehin schon guten Verkaufszahlen möglicherweise noch deutlich steigern.

Noch keine Informationen gibt es allerdings zum genauen Start des Geräts. Von Seiten HTC’s ist lediglich der Sommer  für den Marktstart anvisiert. Auch zum Preis oder der internationalen Verfügbarkeit lässt uns HTC derzeit noch im Dunkeln. Das Samsung Galaxy S4 in der Google-Edition kostet bekanntlich 650 Dollar und soll bis auf weiteres nur in den USA erhältlich sein.

Doch wie steht ihr zu dem Thema? Würdet ihr ein HTC One mit Stock-Android kaufen, oder hängt ihr zu sehr an Sense und den Zusatzfunktionen, die die Hersteller-Oberfläche mit sich bringt? Teilt uns eure Meinungen wie immer in den Kommentaren mit!

Quelle: PCGames

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen