Detective Grimoire

Tam Hanna 17. März 2014 0 Kommentar(e)
Detective Grimoire Androidmag.de 5 5 Sterne

Ein abgelegener Sumpf wird in diesem Point&Click Adventure über Nacht zum Mordfall. Ein aus der Hauptstadt entsandter Kommissar stellt fest, dass die Anwesenden die Schandtat auf ein legendäres Monster schieben, das seit mehreren Jahrzehnten nicht mehr gesehen wurde. (2,91 €)

detective_grimoire_main

Kurz nach der stilgerecht per Boot erfolgten Ankunft treten die ersten Seltsamkeiten auf. Ein kleines Mädchen verwickelt den Polizisten in ein Gespräch, gibt ihm eine Karte des Sumpfes und verschwindet sodann im Nichts.

Ab diesem Zeitpunkt ist sich der Kriminalbeamte seiner Sinne nicht mehr sicher. Trotzdem begibt er sich frohen Mutes in die „ehemalige Touristenattraktion“, um die Suche nach dem Übeltäter fortzusetzen.

Mehr als Point&Click

Detective Grimoire unterscheidet sich von anderen Genrevertretern insofern, als du nicht auf das Antippen und Aufsammeln von Gegenständen beschränkt bist. Die in der Landschaft herumstehenden Personen warten nur darauf, von dir angequatscht zu werden. Bei erfolgreicher Gesprächsführung warten diverse Goodies, die von Karten bis zu wertvollen Informationen reichen.

Die im Android-Bereich populären Rätsel treten in diesem Spiel massiert auf. Viele Informationen lassen sich nur durch das Lösen einer Aufgabe erringen. An dieser Stelle beweist der Entwickler übrigens besonderes Talent – der Schwierigkeitsgrad der Aufgaben ist perfekt richtig.

Die Schuld des Mordes wird auf ein legendäres Monster, welches aber seit Jahrzehnten nicht mehr gesichtet wurde, geschoben.

Die Schuld des Mordes wird auf ein legendäres Monster, welches aber seit Jahrzehnten nicht mehr gesichtet wurde, geschoben.

Englischer Humor

Detective Grimoire wirkt schon allein aufgrund der Comicgrafik nicht wie ein herkömmliches Point&Click. Die in den ersten Spielminuten eingeblendete Aufforderung zum Anstecken von Kopfhörern ist gerechtfertigt, da das Game zur Gänze in Stereoton unterlegt ist. Neben der hörenswerten Musik laufen auch viele humorige Kommentare über die Tonspur.

Über die Steuerung gibt es nichts Negatives zu berichten. Die Bewegungen des Detektivs erfolgen im Gehmodus, im „Analysemodus“ darfst du diverse Objekte in der Landschaft anklicken und/oder aufsammeln. Komplexe Rätsel werden vor der „Abarbeitung“ durch ein kleines Tutorial erklärt.

Die in der Landschaft herumstehenden Personen warten nur darauf, von dir angequatscht zu werden. Bei erfolgreicher Gesprächsführung warten diverse Goodies, die von Karten bis zu wertvollen Informationen reichen.

Die in der Landschaft herumstehenden Personen warten nur darauf, von dir angequatscht zu werden. Bei erfolgreicher Gesprächsführung warten diverse Goodies, die von Karten bis zu wertvollen Informationen reichen.

Fazit

Detective Grimoire ist ein Point&Click-Adventure, das selbst extreme Hasser des Genres binnen kürzester Zeit in seinen Bann zieht. Der Autor dieser Zeilen installierte das Spiel auf seinem Handy, und war für einige Stunden beschäftigt. Der Preis von weniger als drei Euro ist in Anbetracht des enormen Spielspaßes geradezu minimal.

Video

[pb-app-box pname=’air.com.sfbgames.DetectiveGrimoire‘ name=“ theme=’light‘ lang=’de‘]

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_TH

Tam Hanna   Redakteur

Tam Hanna entwickelt Software für verschiedene Plattformen, beschäftigt sich mit Mobilgeräten und Prozessrechnern und betreibt einen YouTube-Channel mit zehnminütigen Clips zu Interessantem und Lehrreichem aus der Welt der Elektronik.

 

Google+ Profil

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen