Amazon: Nur 10$ Gewinn pro verkauftem Kindle Fire ?

Redaktion 5. Oktober 2011 3 Kommentar(e)

Exakt vor einer Woche wurde das lang ersehnte Kindle Fire zum ersten Mal offiziell präsentiert. Nun stellte sich heraus, dass es mit dem Verkauf des Tablets wohl noch nicht getan ist: die Kosten für die Produktion kann der Onlineriese nur knapp einfahren.

Für 199 US Dollar, umgerechnet also 150 Euro, soll das Amazon Tablet über den Ladentisch gehen und damit nicht nur die Konkurrenz aus Cupertino mächtig unter Druck setzen. Die Analysten von iSuppli haben  das Geschäftsmodell des Fire mal etwas genauer unter die Lupe genommen und festgestellt, dass die Produktionskosten des Geräts mit diesem Verkaufspreis nicht gedeckt sind. Die Hardware des Fire kann sich durchaus sehen lassen und dass es die entsprechende Ausstattung nicht umsonst gibt, ist soweit auch klar. iSuppli hat nicht nur eine Liste der Komponente, sondern auch eine BOM (bill of materials) erstellt und kommt dabei auf Gesamtkosten von 191.65 US Dollar. Addiert man die Herstellungskosten, erhält man einen Betrag von 209,63 US Dollar. Bei einem angepeilten Verkaufspreis von 199 US Dollar und dem (laut der Rechnung von Digitimes.com) durchschnittlich durch Content eingenommen Geld, dürfte Amazon pro Gerät tatsächlich nur knapp 10 US Dollar gewinn machen. Die Gewinnspanne des Amazon Kindle ist also im Grund genommen nicht der Rede wert.

Amazons Verkaufsstrategie

Dass der Online-Riese sich schlichtweg verkalkuliert hat, ist eher unwahrscheinlich. Man kann davon ausgehen, dass das Verkaufskonzept des Fire für das Unternehmen durchaus Sinn macht. Wenn man so will, ist das Amazon Tablet  nur  Mittel zum Zweck. Nutzer des Fire sollen nämlich in erster Linie diverse Amazon Services in Anspruch nehmen. Egal ob E-Books, Spiele, Güter des täglichen Bedarfs oder Radiowecker – Hauptsache es wird geshoppt. Denn hier  liegen für Amazon die eigentlichen Gewinne begraben. Da lässt sich der geringe Profit beim Verkauf eines Kindle Fire mühelos verkraften.

Trocken-Kalkulation

Wie viel Amazon von einem verkauften Tablet tatsächlich bleibt, lässt sich momentan noch nicht feststellen. Die von iSuppli veröffentlichten Daten basieren bislang nämlich nur auf groben Schätzungen. Diese sollen aktualisiert werden, sobald das Fire auf den Markt kommt. Eine Auflistung der einzelnen Komponenten und deren Preis in US Dollar findet ihr hier.

Quelle: Digitimes.com

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen