Google stellt Apple Pay-Konkurrenten „Android Pay“ auf der Google I/O vor

26. Februar 2015 1 Kommentar(e)

Google soll laut neuesten Gerüchten im Mai, im Rahmen der hauseigenen Messe Google I/O, ein neues Bezahlsystem für Mobilgeräte vorstellen. Das System soll auf den Namen Android Pay hören und dem bereits bestehenden System von Apple Konkurrenz machen.

Auch interessant: Gemalto gibt Hack zu, Stellungnahme wird von Experten angezweifelt

Google Wallet war in unseren Breitengrade eine eher mäßige Erfolgsgeschichte, mit Android Pay versucht Google nun aber, dem System wieder etwas Wind unter den Flügeln zu verleihen. Bereits im Mai könnte es so weit sein: Dann findet bekanntlich die Google I/O statt, in deren Rahmen jährlich die neuesten Entwicklungen von Google vorgestellt werden. Mit Android Pay hat man dieses Jahr ein heißes Eisen im Feuer: Mit dem neuen System soll die Kreditkarte des Besitzer unkompliziert mit dem Smartphone genutzt werden können, Entwickler sollen einfache Bezahlmöglichkeiten für In App-Purchases in ihre Apps integrieren können. Und nicht zuletzt soll der Nutzer natürlich auch in Geschäften mit dem Mobilgerät zahlen können. Das Zauberwort heißt hier „Host Card Emulation“, kurz HCE: Apps können damit auf das NFC-Modul des Smartphones zugreifen und Bezahlvorgänge abwickeln.

Google Wallet bekommt interne Konkurrenz.

Google Wallet bekommt interne Konkurrenz.

Mit Google Wallet soll Android Pay wenig gemeinsam haben: Den Gerüchten zufolge hat Google an allen Stellen geschraubt, Android Pay soll als komplett neues, eigenständiges System funktionieren. Im Umkehrschluss bedeutet das natürlich auch, dass Wallet weiterhin bestehen bleiben wird – was die Möglichkeiten, vor allem für Entwickler, ungemein erweitern wird. Android Pay wird ein eigenständiges, offenes API darstellen.

Der Gedanke hinter der Einführung ist klar: Apple sorgte mit Apple Pay für reichlich Schlagzeilen, Google will nun nachziehen. Offen bleibt natürlich, ob auch Google auf die Unterstützung von Drittanbietern und fremden Unternehmen bauen kann – was aber als durchaus realistisch einzuschätzen ist. Im Mai werden wir dann hoffentlich mehr erfahren, am 28. und 29. Mai findet das Event in San Francisco statt. Wir werden dann natürlich umgehend berichten.

Eure Meinung zu den Plänen von Google?

Quelle: Arstechnica [via DerStandard]

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
oliver

Oliver Janko   Redakteur

Studiert in Wien und schreibt Reportagen, Tests und Reviews für die Printausgaben des Verlags. Bei Fragen – Facebook, Google+ und Co. sind allzeit bereit.

Facebook Profil Google+ Profil

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen