Nestlé bestätigt: Android 4.4 Kitkat kommt im Oktober

Tam Hanna 20. September 2013 0 Kommentar(e)

Die Partnerschaft zwischen Nestle und Google scheint „a gift that keeps on giving“ zu sein. Da nun zwei Pressestellen in die Vermarktung involviert sind, treten mehr Leaks auf. Aktuell geht es um Geräteverfügbarkeiten…

android-kitkat-statue

Traditionell hat Google neue Android-Versionen und neue Nexus-Handys im Oktober vorgestellt. Die eigentliche Auslieferung erfolgte allerdings erst im November, ausreichende Stückzahlen waren – wenn überhaupt – erst einige Wochen später verfügbar.

Auf der Facebook-Seite von Nestle findet sich nun die folgende Antwort auf eine Frage nach der Verfügbarkeit:

Hi Tim, Android 4.4 KIT KAT ist ab Oktober verfügbar.

Weitere Nachfragen seitens des Users blieben unbeantwortet. Der Begriff Verfügbar ist dehnbar – sobald einige Tester Zugriff auf die Software haben, ist aus rein rechtlicher Sicht alles in bester Ordnung.

Amüsant ist, dass beide Unternehmen Fragen zu den Produkten des jeweils anderen Partners beantworten. Auf der Facebook-Seite von Nestle finden sich immer wieder Informationen zum neuen Betriebssystem – da es über Schokoriegel nur wenig zu sagen gibt, hatte Google bisher keine große Gelegenheit für öffentliche Äußerungen.

Von Seiten der Gerätehersteller gibt es bisher nur wenig Neuigkeiten. PanTech hat die Verfügbarkeit von KitKat für sein Vega bestätigt – laut Einträgen im Bugtracker von Google Chrome für Android dürfte es auch Updates für Nexus 4 und Nexus 10 geben.

Natürlich ist nicht klar, ob diese auch an Endkunden ausgeliefert werden – es wäre denkbar, dass Google die beiden Telefone als Entwicklungssystem nutzt. Diese Vorgehensweise ist nicht unüblich. Sony Ericsson nutzte das T68i als Basis für die J2ME-Runtime, lieferte sie dann aber aus marktstrategischen Gründen nicht aus. Allerdings: in der Vergangenheit erwies sich Google als sehr fleißig, wenn es um die Pflege der hauseigenen Hardware geht. Schon allein aus diesem Grund ist ein Update wahrscheinlich.

Über die neuen Funktionen der Software gibt es leider auch nur wenig Informationen. Google verspricht bessere Performance und ein einfacheres Benutzerinterface – noch ist nicht bekannt, ob und wie sich diese Änderungen in der Praxis auswirken werden.

Wie schätzt ihr die Auslieferungspläne von Google ein? Handelt es sich hier um ein Missverständnis bei Nestle – oder kommt das neue Betriebssystem vielleicht sogar vor der eigentlichen Hardware auf den Markt? Eure Meinung interessiert uns…

Quelle: AndroidHeadlines

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen