Nokia X erscheint nicht in Deutschland, Amazon storniert Bestellungen

Redaktion 19. März 2014 0 Kommentar(e)

Kein Nokia X für Deutschland: Onlinehändler Amazon hat heute Vorbestellungen des Nokia X storniert. Offenbar soll das Nokia X gar nicht erst in Deutschland auf den Markt kommen. 

Amazon storniert Vorbestellungen

Am 24. Februar war es soweit: Nach Monaten an Spekulationen und Gerüchten stellte Nokia endlich seine ersten Android-Smartphones vor. Das Nokia X, sowie die beiden Brüder Nokia X+ und Nokia XL, sollte mit einem schicken Design und günstigen Preis auf Kundenfang gehen. Vor allem wachsende Mobilfunkmärkte in Schwellenländern hatte man in Finnland ins Visier genommen, über einen Marktstart auch hierzulande schwieg man sich bislang aus. Wohl nicht ohne Grund, wie sich jetzt herausstellt. Denn heute hat Amazon Vorbestellungen für das Nokia X storniert. Wie der Onlinehändler per E-Mail mitteilt, wird das Smartphone „nicht in Deutschland erhältlich sein“ und aus diesem Grund müsse man die Vorbestellung nun stornieren.

Das Nokia X wird allem Anschein nach nicht nach Deutschland kommen.

Das Nokia X wird allem Anschein nach nicht nach Deutschland kommen.

Technische Daten der Einsteigerklasse

Wirft man ein Blick ins Datenblatt des Dreiergespanns, verpasst man aber ohnehin nicht viel. So bietet Nokia, passend zum günstigen Preis beginnend bei 89 Euro, technische Spezifikationen der Einsteigerklasse. Das Nokia X und X+ kommen mit einem 4 Zoll IPS-Display und einer recht niedrigen Auflösung von 800 x 480 Pixeln daher. Im Innern werkelt ein Snapdragon S4 Dual Core-Prozessor und für Fotos steht eine 3 Megapixel-Kamera parat. Das X+ hat zudem 768 Megabyte Arbeitsspeicher verbaut, das X hingegen nur 512 MB RAM, und kommt außerdem mit einer 4 GB Speicherkarte. Im 5 Zoll großen Nokia XL ist der gleiche Prozessor an Bord, aber die Kamera löst mit 5 Megapixel auf  und obendrauf gibt es auch eine 2 Megapixel-Kamera an der Front.

Im Kleid von Windows Phone

Allen Geräten ist die angepasste Oberfläche gemein, die Nokia ihnen verpasst hat. Äußerlich erinnert sie sehr an das Design von Microsofts Windows Phone und auch im Innern hat Nokia Hand angelegt: So wurden alle Google-Apps durch eigene Pendants oder Angebote von Microsoft ersetzt. Eine Anbindung an den Google Play Store gibt es ebenso wenig. Mit einem kleinen Hack kann man sich hier aber behelfen.

In China ein Hit

Auch wenn das Nokia X nicht in Deutschland erscheint und Nokia damit den größten Mobilfunkmarkt Europas ignoriert, ein Erfolg dürfte der Finnen-Androide dennoch werden. Allein in China gibt es 1. Millionen Vorbestellungen für das Nokia X. Im immer wichtiger werdenden chinesischen Mobilfunkmarkt hat Nokia damit einen Fuß in die Tür bekommen.

Habt ihr das Nokia X vorbestellt? Seid ihr traurig, dass es nicht nach Deutschland kommt?

Quelle: Mobile Geeks

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen