Crowdfunding-Projekte machen microUSB-Stecker reversibel

9. Juli 2015 0 Kommentar(e)

Nachdem der USB Typ C künftig wohl in mehr Geräten verbaut werden wird, hatten gleich zwei findige Teams die Idee, einen reversiblen microUSB-Stecker zu entwickeln. Wir fassen die beiden Kampagnen auf Kickstarter beziehungsweise Indiegogo zusammen und stellen die Produkte näher vor.

Auch interessant: CulCharge: Mobiles Ladegerät für den Schlüsselbund

micflip-main

Künftig soll es also sowohl bei den „großen“ USB-Steckern als auch bei ihren micro-Pendants egal sein, wie der Stecker in die Buchse gesteckt wird – „reversibel“ lautet das Zauberwort der Stunde. USB Typ C gibt es schon länger, der Standard macht sich gerade auf, flächendeckend eingesetzt zu werden; nun sollen aber auch beidseitig einsteckbare microUSB-Stecker folgen.

Micro-Flip

Codistas nennt sich das erste Unternehmen mit dem ehrgeizigen Plan, einen neuen Stecker, genannt Micro-Flip, zu verbreiten. Dafür sollen 15.000 US-Dollar eingesammelt werden, momentan ist rund ein Drittel des Ziels erreicht – die Kampagne läuft aber noch 46 Tage. Der Stecker wurde spiegelbildlich aufgebaut, passt also problemlos von beiden Seiten in die Buchse. Die typischen Widerhaken sind selbstverständlich an Bord, die Sache sollte also bombenfest sitzen. 12 US-Dollar plus 10 Dollar Versandkosten sind für den Spaß fällig, im Oktober soll dann die Auslieferung starten.

-> Zur Kampagne

Micflip

Ähnlicher Ansatz, bei Micflip soll aber auch der herkömmliche USB-Stecker (Typ A) reversibel sein. 6.000 US-Dollar will dieser Hersteller einsammeln, ein Kabel kostet 10 US-Dollar, Versandkosten soll es keine geben. Nach Spenden gesucht wird auf Indiegogo, noch bis Anfang August. Ausgeliefert wird, sofern das Ziel erreicht wird, bereits im September diesen Jahres.

-> Zur Kampagne

Eure Meinung zu den beiden Projekten? Welchen Hersteller favorisiert ihr? Wir freuen uns über Kommentare!

Quelle: Golem

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
oliver

Oliver Janko   Redakteur

Studiert in Wien und schreibt Reportagen, Tests und Reviews für die Printausgaben des Verlags. Bei Fragen – Facebook, Google+ und Co. sind allzeit bereit.

Facebook Profil Google+ Profil

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen