Kooperation zwischen Samsung und Visa?

Redaktion 27. Februar 2013 0 Kommentar(e)

Mit NFC haben die Hersteller versucht, mobile Zahlungsmittel auf die Smartphones zu bringen. Mit Hilfe einer Berührung sollen so Zahlungsvorgänge einfach vonstatten gehen.

Die NFC-Technologie ist nicht mehr unbedingt die neueste – dennoch ist sie noch kaum vertreten. Samsung will dies mit einer Kooperation mit Visa ändern. Wundern darf dies niemanden, denn Samsung ist immerhin der größte Smartphone-Hersteller weltweit und wenn es darum geht, Technologien an den Mann zu bringen, ist das Unternehmen sicher die richtige Anlaufstelle. Außerdem sind die Nutzer durch eine derartige Kooperation sicher gut beraten, da die Funktionalität bzw. Sicherheit gegeben ist.

Visa und Samsung wollen die Verbreitung von NFC weiter vorantreiben.

Visa und Samsung wollen die Verbreitung von NFC weiter vorantreiben.

Das erste Smartphone, bei dem diese Kooperation zu Tragen kommt, soll das neue Flagschiff, das Galaxy S4, sein. Doch nicht nur Samsung kommt in den Genuss dieses Services. Auch mit anderen Herstellern wie Sony und Co. ist Visa im Gespräch. Dies bedeutet natürlich auch, dass der hauseigene Standard von Google, sprich Google Wallet, weniger zum Einsatz kommen wird, denn Visa ist zum einen bekannter Anbieter und verfügt in Sachen Bank- bzw. Geldgeschäften wesentlich mehr Erfahrung. Außerdem wird die Verbreitung durch Visa hoffentlich schneller vorangehen als bisher.

Quelle: TechCrunch

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen