OnePlus löst mit Invite-Kontest „Ladies First“ Sexismus-Debatte aus

Redaktion 13. August 2014 0 Kommentar(e)

Bis gestern war es wieder relativ ruhig um das junge chinesische StartUp-Unternehmen OnePlus. Als man vergangenen Abend die PR-Keule schwingen und mit einem „Ladies First“-Contest wieder neue Einladungen zum Kauf des One verschenken wollte, haben sich aber viele Nutzer über die sexistische Handlung beschwert, woraufhin der Wettbewerb wieder abgeblasen wurde.

Auch interessant: Bedrohung aus dem Reich der Mitte: Wie Samsung und Co. vom Thron gestoßen werden

oneplus_ladies_first_fu

Was war passiert? Wenn es um virales Marketing zum günstigen Preis geht, gibt es kaum ein Unternehmen, das diese Aufgabe besser meistert als OnePlus. Mit einem sehr kleinen Budget hat es der chinesische Hersteller geschafft, das große Blogs wie beispielsweise TheVerge oder auch wir regelmäßig über die jüngsten Ereignisse aus Shenzhen berichten.

Natürlich gehört zu den vielen guten Kampagnen auch die eine oder andere Negativ-Kritik, so auch in diesem Fall. Bereits mit dem „Smash the past“-Contest, bei dem Interessierte ihr altes Smartphone zertrümmern sollten, um ein neues OnePlus One zu erhalten, kassierte OnePlus negative Schlagzeilen ein. Doch was war das jüngste Ereignis?

Nur Frauen berechtigt

Gestern am späten Nachmittag rief das Unternehmen zu einem Wettbewerb mit dem Namen „Ladies First“ auf. Wie der Name schon sagt, werden die Frauen der Schöpfung adressiert und sollten ein „Selfie“ gemeinsam mit einem OnePlus-Logo schießen und anschließend im Forum posten. Die 50 Fotos mit den meisten Likes werden anschließend ein T-Shirt sowie eine Einladung zum Kauf des OnePlus One erhalten, hieß es. Darüber hinaus bekommen noch 100 zufällig ausgewählte Frauen, die beim Wettbewerb mitgemacht haben, eine Einladung.

oneplus_ladies_first

Die Fleischbeschau konnte also beginnen, und schon nach wenigen Minuten gab es die ersten aufreizenden Fotos. Die Aufforderung „Ladies, no nudity please“ von OnePlus hat da herzlich wenig geholfen, obwohl die meisten der Fotos ohnehin nur aus dem Internet gezogen und mit eine OnePlus Logo versehen wurden. Abgesehen davon ist aber die sexistische Einstellung vollkommen unangebracht und entsprechend war auch die Empörung bei den männlichen als auch bei den weiblichen Forum-Nutzern.

Offizielle Stellungnahme von OnePlus

Schon nach wenigen Stunden wurde der Thread wieder offline genommen und auch OnePlus hat sich bereits dazu geäußert und eingestanden, dass man mit dieser Aktion zu weit gegangen ist. Das Unternehmen wollte damit vor allem die Frauen mehr für Technik begeistern. Unserer Meinung nach klingt dies aber eher nach einer faulen Ausrede. Trotzdem hat das Unternehmen zumindest so viel Größe bewiesen und den Fehler in aller Öffentlichkeit eingestanden. Auch wenn es vielleicht ein etwas schlechteres Licht auf den jungen Hersteller wirft, haben es die Chinesen erneut geschafft, dass berichtet wurde. Mission erfüllt!

Quelle: OnePlus

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen