Neue Gadgets im Dezember: Wir haben für Sie getestet

Philipp Lumetsberger 1. Dezember 2021 Kommentare deaktiviert für Neue Gadgets im Dezember: Wir haben für Sie getestet Kommentar(e)

Einen Beamer, einen intelligenten Saugroboter und weitere praktische Gadgets haben wir für Sie getestet!

Kompakter Kinofreund
|| XGIMI Halo

XGIMI Halo

Egal ob als portabler Beamer für unterwegs, als pfiffiger Begleiter für den Gaming-Abend bei Freunden oder einfach als Ersatz für den Fernseher im Wohnzimmer: Beim XGIMI Halo handelt es sich um einen universell einsetzbaren Minibeamer, der mit seiner gigantischen Leuchtkraft von 800 Ansi Lumen nicht nur bei völliger Dunkelheit für visuelle Glanzlichter sorgt. Natürlich kann er seine Leuchtkraft am besten bei Dunkelheit entfalten, aber schummriges Licht im Wohnzimmer oder passive Beleuchtung stören das Erlebnis nicht.

XGIMI Halo_02

Die Installation geht kinderleicht von der Hand. In nur wenigen Minuten ist der Beamer eingerichtet, eine passende weiße Wand vorausgesetzt. Dank Android TV haben Sie Zugriff auf tausende Apps, die Sie mit der mitgelieferten Fernbedienung direkt ansteuern können. Der Beamer verfügt außerdem noch über zwei 5W-Lautsprecher von Harman Kardon, die zwar keine audiophile Offenbarung sind, als klangliche Ergänzung zum schmucken Bild aber allemal taugen.

+ Hohe Leuchtkraft
+ Android TV
– Netflix muss manuell installiert werden

Preis: EUR 799,00 • Maße / Gewicht: 11,35 x 14,5 x 17,15 cm / 1,6 kg • Auflösung: 1.920 x 1.080 Pixel • HDR: ja • Akku: 5.400 mAh • Zubehör: Fernbedienung, Kabel; HDMI-Kabel & Batterien fehlen • bit.ly/sm_xgimi

Note: Hervorragend (92%)


Vielseitige Smartwatch
|| Samsung Galaxy Watch 4

Samsung Galaxy Watch 4

Bei der Neuauflage der Smartwatch aus dem Hause Samsung stechen auf den ersten Blick die hervorragende Verarbeitung und das sehr schlichte Design ins Auge. Das austauschbare Armband ist aus besonders weichem Kunststoff gefertigt und sorgt für einen angenehmen Tragekomfort. Das 1,2 Zoll große AMOLED-Display stellt die Inhalte gestochen scharf und kontrastreich dar, damit lassen sie sich problemlos auch bei hellem Umgebungslicht ablesen.

Samsung Galaxy Watch 4_02

Die Uhr bietet sämtliche Funktionen einer klassischen Smartwatch. Bei der Messung der Gesundheitsdaten gibt sich die Galaxy Watch 4 keine Blöße und liefert ziemlich genaue Messwerte. Die Schlafanalyse, die Messung der Herzfrequenz und der Schrittzähler lieferten in unserem Test plausible Ergebnisse. Die Uhr ist auch in der Lage, den Blutdruck zu messen und ein EKG anzufertigen. Für diese beiden Funktionen ist allerdings eine zusätzliche App notwendig, die nur für Samsung-Smartphones verfügbar ist.

Der Akku wird via Induktion aufgeladen und liefert bei moderater Nutzung genug Energie für eine Laufzeit von eineinhalb Tagen. Eine vollständige Aufladung dauert rund eine Stunde und 45 Minuten.

+ Hervorragendes Display
+ Funktionsumfang
– EKG und Blutdruck nur mit Samsung-Phones messbar

Preis: EUR 269,- • Maße / Gewicht: 40,4 x 39,3 x 9,8 mm / 25,9 g • Display: 1,2“ AMOLED • Akku: 247 mAh • Features: EKG- und Blutdruckmessung • bit.ly/sm_galaxywatch4

Note: Hervorragend (93%)


Smarter Reinigungshelfer
|| Hobot Legee 7

Hobot Legee 7

Rund 540 Euro will der taiwanische Hersteller Hobot für den Legee 7, einem Wischroboter der Mittelklasse. Dafür gibt es sieben vordefinierte Wisch- und Saugmodi und einen individuellen Modus, der sich recht detailliert an die räumlichen Gegebenheiten anpassen lässt. In unserem Test über mehrere Monate reichte zumeist der Standard-Modus, einzig im Flur, wo sich Dreck durch Schuhe kaum vermeiden lässt, wischte und saugte der Legee 7 im “starken Modus”. In beiden Fällen war das Ergebnis einwandfrei.

Hobot Legee 7_02

Das liegt vor allem an den zwei Wischplatten an der Unterseite des Saugroboters. Darauf werden Putztücher montiert (je zwei sind im Set enthalten), die sich bis zu 900 Mal pro Minute aufeinander zu- und wegbewegen. Der interne Wassertank befeuchtet darüber hinaus eines der beiden Tücher, das andere wischt sozusagen trocken. Gesaugt wird über eine klassische Düse, eine Rollenbürste gibt es nicht. Aufgrund der Düse und der Putztücher ist die Reinigungsleistung auf Teppichen eher spärlich, seine Stärken spielt der Hobot Legee 7 vor allem auf Hartböden aus. Der Rest entspricht dem Standard: Die App funktioniert einwandfrei und bietet einige nette Extras oder auch Maps zum Speichern und zum Bearbeiten. Außerdem spricht der Legee 7 mit seinen Besitzern, er meldet sich etwa, wenn der Tank leer ist oder ein Hindernis im Weg steht.

+ Mehrere Reinigungsmodi
+ Google Home-Anbindung
– Probleme mit Teppichen

Preis: EUR 539,93 • Maße / Gewicht: 34 x 34 x 10 cm / 3,5 kg • Behältervolumen: 0,5 Liter • Reinigungsweise: Bürste, Mop • Features: sieben Reinigungsmodi • bit.ly/sm_legee7

Note: Sehr Gut (88%)


Blitzschneller Router
|| Fritzbox 6850 5G

Fritzbox 6850 5G

Die Fritz!Box 6850 5G nutzt zur Herstellung einer Internetverbindung – wie der Namenszusatz schon vermuten lässt – den Mobilfunkstandard 5G. Für den Fall, dass kein 5G-Netz in Ihrem Eigenheim verfügbar ist, greift die Box automatisch auf das LTE- oder sogar auf das 3G-Netz zurück.

Die Einrichtung, ist wie bei sämtlichen AVM-Geräten üblich, einfach gehalten. Nach dem Einlegen der SIM-Karte und dem Anbringen der Mobilfunkantennen wird die FRTIZ!Box 6850 5G an die Steckdose angeschlossen und via LAN-Kabel mit dem PC verbunden. Anschließend müssen Sie den Einrichtungsassistenten über den Internetbrowser aufrufen und dessen Anweisungen befolgen. In unserem Test nahm der gesamte Einrichtungsprozess in etwa 20 Minuten in Anspruch. Danach konnten wir problemlos mit mehreren Geräten parallel im Internet surfen.

 

Fritzbox 6850 5G_02

Als besonders hilfreich erweist sich die so genannte Ausrichthilfe, mit der sich der optimale Standort und der richtige Neigungswinkel der Antennen für ein bestmögliches Mobilfunksignal finden lässt. Neben vier Gigabit LAN-Ports hat AVM der Box einen USB 3.0-Port und einen analogen Anschluss für das Festnetztelefon spendiert. Über ein DECT-Modul können zusätzlich bis zu sechs Schnurlostelefone in das WLAN-Netz eingebunden werden.

+ Hohes Tempo
+ Unkomplizierte Einrichtung
– Hoher Preis

Preis: EUR 569,- • Maße / Gewicht: 208 x 150 x 37 mm / k.A. • Konnektivität: WLAN, LAN, USB, DECT • Features: Geräteverbindung via WPS, Ausrichthilfe • bit.ly/sm_68505G

Note: Hervorragend (97%)


Kompakte Anschlussbox
|| InLine USB 3.2 Typ-C Multi Hub

InLine USB 3.2 Typ-C Multi Hub

Mithilfe des Multi-Hubs des Herstellers InLine kann der USB-C-Anschluss eines Smartphones, Tablets oder Notebooks schnell und einfach um zusätzliche Anschlussmöglichkeiten ergänzt werden. Somit können Sie beispielsweise externe Geräte wie Monitore, Drucker, Tastaturen uvm. mit Ihrem mobilen Endgerät verbinden. Neben einem USB-C-Anschluss sind in dem handlichen Gadget zwei USB-A- und ein HDMI-Port verbaut. Der Multi Hub unterstützt Datenübertragungsraten von bis zu 10 Gb/s, 4K-Videos und eine Power Delivery-Funktion bis zu einer Leistung von maximal 100 Watt.

InLine USB 3.2 Typ-C Multi Hub_02

Zur Nutzung wird das Gadget über das neun Zentimeter lange Verbindungskabel via USB-C mit dem Notebook, Smartphone oder Tablet verbunden. Anschließend wird das externe Gerät an den Hub angeschlossen. Die integrierte Plug & Play-Funktion sorgt dafür, dass die jeweiligen Geräte automatisch erkannt und innerhalb weniger Augenblicke genutzt werden können.

Das auf Hochglanz polierte Aluminiumgehäuse verleiht dem Gadget eine besonders edle Optik, allerdings ist es auch sehr anfällig für Fingerabdrücke.

+ Kompakte Größe
+ Plug & Play
– Kurzes Verbindungskabel
– Anfällig für Fingerabdrücke

Preis: EUR 43,65 • Maße / Gewicht: 85,5 x 46,5 x 16 mm / 78 g • Anschlüsse: USB-C, 2 x USB-A, HDMI • Features: Plug & Play-Funktion, LED-Status-Anzeige • bit.ly/sm_inlinehub

Note: Hervorragend (96%)


Blickdichtes Schutzglas
|| Displex Privacy Glass

Displex Privacy Glass

Die meisten Schäden, die an Smartphones verzeichnet werden, betreffen das Display und dort im speziellen ein gesprungenes Glas. Um dieser Art von Defekten bestmöglich entgegenwirken zu können, empfiehlt sich die Verwendung eines Schutzglases für den Bildschirm.

Der Folienhersteller Displex bietet solche Schutzgläser für alle gängigen Telefone der Marken Apple und Samsung an. Für unseren Test bekamen wir ein Muster für ein iPhone 12 Pro zur Verfügung gestellt. Im Lieferumfang befinden sich neben dem Schutzglas außerdem noch eine Montagehilfe, eine Anleitung und Reinigungsutensilien.

Displex Privacy Glass_02

Zu Beginn wird das Telefon gründlich gereinigt. Danach wird der Montagerahmen am Gerät angebracht, mit dessen Hilfe sich die Folie im Anschluss kinderleicht auf dem Smartphone aufbringen lässt. Durch sanftes Drücken auf das Schutzglas saugt es sich wie von Geisterhand auf dem Bildschirm fest. Abschließend müssen nur noch eventuell verbliebene Luftbläschen durch Drückbewegungen zum Rand hin entfernt werden.

Die sogenannten Privacy Glasses sind mit einer speziellen Beschichtung ausgestattet, die dafür sorgen, dass Bildschirminhalte von der Seite nicht mehr einzusehen sind. Somit wird effektiv verhindert, dass Dritte – etwa in öffentlichen Verkehrsmitteln oder in der Schlange im Supermarkt – Dinge auf dem Telefon zu sehen bekommen, die nicht für ihre Augen bestimmt sind.

+ Einfache Montage
+ Blickdicht
– Nur für Apple- und Samsung-Geräte erhältlich

Preis: ab EUR 16,56 • Material: gehärtetes Glas • Schutz vor: Kratzern, Schlägen, Stößen • passend für: Apple- und Samsung-Phones • Features: Blickschutzdisplex.de

Note: Hervorragend (98%)

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen