15 Tipps für Ihr neues Samsung Galaxy S5

26. Juli 2014 0 Kommentar(e)

Das Galaxy S5 markiert derzeit die Spitze der Samsung-Smartphones. Damit Sie Ihr Gerät vollkommen im Griff haben, zeigen wir Ihnen hier die 15 wichtigsten Tipps zum Galaxy S5.

s5_optik

1) Optik der neu gestalteten System-Einstellungen anpassen

Es gab bisher kein Galaxy S-Flaggschiff, bei dem die Systemeinstellungen im Vergleich zum Vorgänger beibehalten wurden. Mit dem Galaxy S5 setzte Samsung aber die bislang radikalsten Änderungen um und präsentiert sämtliche Untermenüs innerhalb der Systemeinstellungen als runde Icons im trendigen Flat-Design. Wenn Ihnen das Ganze zu unübersichtlich ist, können Sie aber schnell oder einfach zwischen drei verschiedenen Ansichten wechseln.

Raster-, Listen- oder Registerkartenansicht

Um in die Systemeinstellungen zu gelangen, müssen Sie die Benachrichtigungsleiste von oben nach unten ziehen und dort auf das kleine Zahnrad-Symbol in der rechten oberen Ecke tippen. Standardmäßig wird Ihnen nun die Rasteransicht angezeigt, in der die runden Icons in einzelne Kategorien gruppiert wurden. Das Ganze lässt sich nach oben oder unten scrollen, wobei man aufgrund der großen Menge an Icons schnell den Überblick verliert.
Um die Ansicht zu wechseln, müssen Sie in der rechten oberen Ecke auf die drei Punkte tippen und dort „Listenansicht“ auswählen. Hier werden die gleichen Menüpunkte in den gleichen Kategorien gelistet, allerdings weitaus übersichtlicher. Alten Galaxy S-Hasen dürfte eine weitere Alternative am meisten zusagen, nämlich die „Registerkartenansicht“: Ist diese aktiviert, erinnert die Aufmachung der Systemeinstellungen an die vom Galaxy S4 bekannte Optik, denn die einzelnen Menüs werden in Listenform in Registerkarten gegliedert.
Übrigens: Mit der Suchfunktion rechts oben können Sie in allen drei Ansichts-Modi schnell und einfach zum gewünschten Menü springen – ein passendes Schlagwort genügt, und alle passenden Menüpunkte werden übersichtlich aufgelistet. Eine sehr praktische Funktion, wie wir finden!

toolbox

2) Praktisches Toolbox-Overlay benutzen

Praktisch: Für häufig verwendete Apps können Sie eine Toolbox nutzen, die Sie immer und überall einblenden können.
Und so gehts: Tippen Sie in den Systemeinstellungen in der Kategorie „Ton und Anzeige“ auf „Toolbox“ und dort rechts oben auf den Schalter. Über die Schaltfläche „Bearbeiten“ können Sie die fünf in der Toolbox enthaltenen Apps individuell anpassen. Die runde Toolbox lässt sich übrigens beliebig verschieben und mit einem längeren Tipp bearbeiten oder entfernen.

screenshot

3) Einen Screenshot anfertigen

Dieser Tipp ist einfach, aber durchaus nützlich, denn per Screenshot-Funktion lassen sich Schnappschüsse von Webseiten, Spielen oder Youtube-Videos erstellen. Dazu müssen sie lediglich den Home-Button sowie die Ein-und-Ausschalt-Taste etwa eine Sekunde lang gleichzeitig gedrückt halten. Alternativ lässt sich auch ein Screenshot erstellen, indem Sie mit Ihrem Handballen von links oder rechts außerhalb des Displays in die Mitte streichen.

schnellzugriff

4) Schnellzugriff auf Menü-Taste, Google Now und Multi-Window-Funktion

Wie seine Vorgänger bietet auch das S5 links und rechts neben dem Home-Button zwei kapazitive Tasten. Links ist erstmals eine Multi-Tasking-Funktion zu finden, rechts befindet sich wie gehabt der Zurück-Button.

Versteckte Sekundär-Modi

Diese Tasten bieten aber allesamt eine Art Sekundär-Modus, der durch langes Drücken ausgelöst wird. Und so geht‘s: Bleiben Sie etwa zwei Sekunden lang mit Ihrem Finger auf der linken Taste (Multi-Tasking), wird wie in älteren Galaxy S-Modellen das je nach App und Umgebung passende Menü eingeblendet. Machen Sie das Gleiche beim Home-Button, wird der intelligente Assistent Google Now gestartet. Behalten Sie Ihren Finger hingegen länger auf der rechten Taste (Zurück), haben Sie schnellen Zugriff auf den Multi-Window-Modus. Mit diesem lassen sich zwei Applikationen simultan in jeweils einem eigenen Fenster betreiben.

energiesparmodus

5) Ultra-Energiesparmodus konfigurieren und nutzen

Eine der beeindruckendsten Neuerungen des S5 ist der Ultra-Energiesparmodus. Damit wird das Display in einen ressourcenschonenden Schwarz-Weiß-Modus versetzt und nicht zwingend benötigte Funktionen werden deaktiviert.

Energiesparmodus aktivieren

Und so aktivieren Sie den Ultra-Energiesparmodus: Ziehen Sie die Benachrichtigungsleiste herunter und wechseln per Zahnrad-Symbol rechts oben zu den Systemeinstellungen. Tippen Sie dann in der Kategorie „System“ auf „Energiesparmodus“ und dort auf „Ultra-Energiesparmodus“. Aktivieren Sie diesen nun per Schalter in der rechten oberen Ecke und bestätigen Sie das daraufhin erscheinende Fenster mit „OK“. Sie können bis zu sechs Apps zum Energiespar-Homescreen hinzufügen, allerdings ist die Auswahl recht beschränkt. Wenn Sie den Ultra-Energiesparmodus beenden möchten, müssen Sie in der rechten oberen Ecke auf die drei Punkte tippen und die entsprechende Schaltfläche wählen.

fingerabdruck

6) Die Erkennungsrate des im Home-Button verbauten Fingerabdruck-Scanners erhöhen

Mit dem direkt im Home-Button untergebrachten Fingerabdruck-Scanner können Sie Ihr Galaxy S5 komfortabel entsperren. Es kann aber schon mal vorkommen, dass der Abdruck nicht richtig erkannt wird. Das ist nervig, doch ein kleiner Trick schafft Abhilfe.

Doppelt hält besser

Der Clou: Speichern Sie den Fingerabdruck einfach doppelt oder sogar dreifach ein, wodurch sich die Erkennungsrate deutlich erhöht. Wechseln Sie dazu in die Systemeinstellungen und tippen Sie dort in der Kategorie „Schnelleinstellungen“ auf das Icon „Finger-Scanner“. Tippen Sie nun auf die Schaltfläche „Fingerabdruck-Manager“, wo Sie bis zu drei Fingerabdrücke einspeichern können. Anstatt drei verschiedene Finger einzuspeichern, empfehlen wir Ihnen aber nur einen Ihren Daumen oder Zeigefinger (je nachdem, mit welchem Finger Sie Ihr Smartphone entsperren wollen) einzuspeichern und dafür alle drei Speicherplätze zu nutzen.  Tippen Sie zum Einspeisen eines Abdruckes einfach auf das Plus-Symbol und folgen Sie den Anweisungen.

fernbedienung

7) Das Galaxy S5 als Universalfernbedienung für TV und Co. nutzen

Dank eines kleinen IR-Senders an der Oberseite des Gehäuses, kann das Galaxy S5 als Fernbedienung für Fernseher, Stereo-Anlage und Co genutzt werden. Die dafür nötige App finden Sie im App-Drawer unter „Smart Remote“.

„Smart Remote“ einrichten

Nach dem Start von „Smart Remote“ müssen Sie Ihr Land oder Ihre Region festlegen. Wählen Sie also Ihr Land aus und geben Sie Ihre Postleitzahl ein. Nun sollte im Idealfall Ihr TV-Anbieter aus einer Liste gewählt werden können. Nun können Sie „Smart Remote“ personalisieren oder diesen Schritt auch überspringen und später nachholen. Zum Konfigurieren der individualisierten Fernbedienung müssen Sie im Hauptmenü der App rechts oben auf ein kleines Fernbedienungs-Symbol tippen. Aus einer umfangreichen Liste lässt sich hier das entsprechende TV-Modell wählen, alternativ können Sie  das Galaxy S5 aber auch zur Steuerung von Set-Top-Boxen (etwa Sky), Blu-ray-Playern oder Stereo-Anlagen nutzen.

8) My Magazine-Bildschirm nutzen oder deaktivieren

Wenn Sie auf dem Homescreen ganz nach links scrollen, öffnet sich automatisch die „My Magazine“-App, eine Art personalisierte Online-Zeitung, die auf der gelungenen App „Flipboard“ basiert. Wenn Sie „My Magazine“ deaktivieren möchten, müssen Sie auf dem Homescreen die Multitasking-Taste links vom Homebutton kurz gedrückt halten, danach auf „Startseiten-Einstellungen“ tippen und dort das Häkchen bei „My Magazine“ entfernen.

9) Start von S Voice via Homebutton deaktivieren

Die Sprachsteuerung „S Voice“ wird von vielen Anwendern nicht genutzt. Standardmäßig kann Sie durch einen Doppeltipp auf den Home-Button gestartet werden, wodurch die Reaktionszeit bei einem einfachen Tipp verzögert wird, da das Gerät auf einen möglichen zweiten Tipp wartet. Öffnen Sie zum Deaktivieren des zweiten Tipps die Systemeinstellungen, tippen Sie ganz unten auf „S Voice“ und entfernen Sie dort bei „Über Home-Taste öffnen“ das Häkchen.

drawer

10) Unerwünschte Apps im App-Drawer ausblenden

Beim Galaxy S5 sind eine Reihe von Apps vorinstalliert, die man nicht unbedingt braucht, die sich andererseits aber nicht löschen lassen. Es gibt aber zumindest die Möglichkeit, diese Apps auszublenden. Öffnen Sie dazu den App-Drawer, tippen Sie rechts oben auf die drei Punkte und anschließend auf „Apps ausblenden“. Damit lassen sich selbst System-Apps aus dem App-Drawer ausblenden.

einhändig

11) Funktion „Einhändiger Betrieb“ nutzen

Mit 5,1 Zoll Bildschirmdiagonale ist das S5 nicht gerade kompakt. Es gibt aber eine Möglichkeit, das Geräte dennoch mit einer Hand zu bedienen. Öffnen Sie dazu die Systemeinstellungen und tippen Sie in der Kategorie „Ton und Anzeige“ auf „Einhändiger Betrieb“. Aktivieren Sie die Funktion, wechseln Sie zum Homescreen und bewegen Sie den Daumen schnell von rechts nach links und zurück, um einen verkleinerten Modus zu öffnen.

wisch

12) Wisch-Eingabemodus bei Tastatur aktivieren

Die Tastatur des Galaxy S5 ist brauchbar, allerdings ist auch eine optionale Eingabemethode mit an Bord. Um diese zu aktivieren, müssen Sie in den Systemeinstellungen in der Kategorie „System“ auf „Sprache und Eingabe“ tippen und dort das Zahnrad neben „Samsung-Tastatur“ wählen. Scrollen Sie nach unten, tippen Sie auf „Tastatur wischen“ und wählen Sie hier „Durchgehende Eingabe“ aus. Anschließend lassen sich Wörter eintippen, indem Sie von Buchstabe zu Buchstabe wischen.

handschuhe

13) Display mit Handschuhen bedienen

Das Galaxy S5 lässt sich auch mit beliebigen Handschuhen bedienen, was etwa im Winter überaus praktisch sein kann. Öffnen Sie dazu die Systemeinstellungen und tippen Sie in der Kategorie „Ton und Anzeige“ auf „Anzeige“. Scrollen Sie nun ganz nach unten und setzen Sie das Häkchen bei der Option „Touch-Empfindlichkeit hoch“. Interessant: Das Display lässt sich jetzt nicht nur durch Handschuhe hindurch bedienen, sondern etwa auch mit der Hülle eines Kugelschreibers aus Metall.

energiesparmodus_gps

14) Verschiedene Tipps für längere Akkulaufzeit

Zur Erhöhung der Akkulaufzeit gibt es mehrere praktikable Tipps. Der größte Stromfresser ist das Display, die Helligkeit sollte aber stets manuell heruntergeregelt werden, da der automatische Helligkeitssensor wiederum Energie verbraucht. Wenn Sie die Möglichkeit haben, sollten Sie zudem die WLAN-Verbindung aktivieren, da diese weniger Strom verbraucht als Daten über das Mobilfunknetz. Auch wichtig: Stellen Sie in den Systemeinstellungen unter „Standort“ den Modus auf „Energiesparmodus“.

fokus

15) Selektiver Fokus: Eindrucksvolle Tiefenunschärfe-Effekte für Fotos

Mit der neuen Foto-Funktion „Selektiver Fokus“ lassen sich tolle Tiefenunschärfe-Effekte zu Fotos hinzufügen, die man außerdem nachträglich verändern kann. Starten Sie dazu die Kamera-App des S5 und tippen Sie dort auf das Symbol mit den zwei Köpfen. Der Modus „Selektiver Fokus“ ist nun aktiv. Damit können Sie Objekte aller Art (aber auch Personen) eindrucksvoll freistellen, da der Hintergrund wie bei einer Spiegelreflex-Kamera unscharf gemacht wird. Am besten funktioniert der Modus bei einer maximalen Aufnahme-Distanz von 50 Zentimeter. Der Clou daran: Das S5 macht zwei Bilder, eines mit scharfem Vordergrund und eines mit scharfem Hintergrund. Was scharf ist, können Sie beim Betrachten des Fotos selbst wählen, mit „Pan-Fokus“ wird das komplette Bild scharf.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen