Fundgrube Taxi: 190.000 verlorene Mobiltelefone pro Jahr

Sponsored Post 4. Dezember 2014 0 Kommentar(e)

Jedes Jahr werden rund 190.000 Mobiltelefone in Londoner Taxis vergessen – das sind 520 pro Tag. Dies geht aus einer Umfrage* des Security-Software-Herstellers ESET hervor. Die Befragung unter Londoner Taxifahrern zeigt, wie wichtig es ist, seine Daten auf persönlichen und beruflichen Mobilgeräten durch regelmäßige Backups zu sichern und mit Passwörtern und Sicherheitscodes zu schützen. In den falschen Händen droht ansonsten nicht nur der Verlust, sondern im schlimmsten Fall auch ein Missbrauch der gespeicherten Daten.

Taxifahrer entdecken vergessene Schätze – von der Aktentasche des NATO-Vorsitzenden bis zur aufblasbaren Banane.

Taxifahrer entdecken vergessene Schätze – von der Aktentasche des NATO-Vorsitzenden bis zur aufblasbaren Banane.

50 Prozent der Geräte ungesichert

Besorgniserregend ist, dass die Hälfte der verloren gegangenen Geräte komplett ungesichert ist. Dadurch hat jeder, der das Mobiltelefon findet, Zugang zu teils hochsensiblen Daten. „Wir nutzen Mobiltelefone heute für verschiedenste Aufgaben, vom Onlinebanking bis zum Lesen geschäftlicher E-Mails. Und natürlich wollen wir nicht, dass andere Zugang dazu haben. Unsere Umfrage zeigt, dass sich trotz der hohen Aufmerksamkeit für Cyberkriminalität viele Menschen immer noch nicht selbst als potenzielles Ziel wahrnehmen. Diese Naivität nutzen Cyberkriminelle schamlos aus“, so Mark James, Sicherheitsspezialist bei ESET.

So schützen Sie sich

Nutzer sollten ihre mobilen Geräte daher mindestens mit einem Passwort schützen. Wirklich gute Sicherheitsmaßnahmen beinhalten zusätzlich eine Verschlüsselung sowie die Möglichkeit, Daten auch aus der Ferne löschen zu können. Produkte wie ESET Mobile Security bieten in der Pro-Version weitere nützliche Funktionen. So lässt sich über das Internet der Standort des Gerätes ermitteln, das Smartphone sperren oder sogar Bilder vom Finder schießen, wenn er es benutzt.

Ehrliche Taxifahrer, böse Diebe

Im Rahmen der Umfrage stellten sich die Taxifahrer als äußerst ehrlich heraus: 61 Prozent warten normalerweise auf den Anruf des Besitzers und immerhin ein Viertel überreicht das Handy der Polizei. Auch gaben 68 Prozent an, nie in einem frei zugänglichen Handy herumzuschnüffeln.

Dieses positive Beispiel lässt sich leider nicht auf viele andere Finder oder Gauner übertragen. In den allermeisten Fällen bleibt das Smartphone verschollen – und mit ihm die wertvollen Daten. Was mit den erbeuteten Bildern, Videos oder Kontakten anschließend geschieht, darüber können wir nur spekulieren.

Nicht nur Handys gehen verloren

Doch nicht nur Mobiltelefone werden in englischen Taxis zurück gelassen. Die befragten Taxifahrer fanden die unglaublichsten Gegenstände auf ihren Fahrten, darunter kuriose Dinge wie:

  • die Aktentasche eines NATO-Vorsitzenden
  • ein Hund
  • eine aufblasbare Banane
  • 100.000 Pfund in Aktien und Bonds
  • ein paar falsche Zähne

Erste Hilfe bei Smartphone-Verlust

Der Griff geht in die Handtasche oder die Jacke – aber das erwartete Handy glänzt durch Abwesenheit. Jetzt heißt es: Ruhe bewahren! So reagieren Sie richtig mit ESET Mobile Security:

1. Maßnahme: Smartphone anrufen

Machen Sie es sich einfach: Wählen Sie Ihre Handynummer und warten Sie, ob es in Ihrer Nähe klingelt. Wenn ja, dann ist alles gut.

2. Maßnahme: Smartphone seprren

Ertönt Ihr Klingelton nicht, sperren Sie bitte sofort Ihr Smartphone. Dazu genügt ein einziger SMS-Befehl, den sie an Ihren digitalen Begleiter senden. ESET Mobile Security blockiert sofort den Zugang zu allen Funktionen, die Ihr Gerät bietet. Alternativ können Sie dies auch über das Internetkonto unter my.eset.com vornehmen.

3. Maßnahme: Smartphone suchen

Mit Hilfe der GPS-Ortung ermitteln Sie die Position Ihres Telefons. ESET Mobile Security schickt Ihnen dafür automatisch einen Internetlink per SMS auf ein zuvor definiertes Handy. Auf Google-Maps finden Sie den aktuellen Standort Ihres Smartphones. Vielleicht haben Sie das Gerät im Büro vergessen – sollte es sich jedoch fortbewegen, ist die Wahrscheinlichkeit des Diebstahls sehr hoch.

4. Maßnahme: Anzeige erstatten

Wenn Sie sicher sind, dass Ihr Smartphone gestohlen wurde, dann sollten Sie bei der Polizei Anzeige erstatten. In diesem Fall kann Ihnen der „Freund und Helfer“ beim Auffinden des Geräts weiterhelfen. Sollten alle Stricke reißen und Ihr Handy nicht auffindbar sein: Nehmen Sie eine gründliche Fernlöschung sämtlicher auf Ihrem Smartphone befindlichen Daten vor.

[pb-app-box pname=’com.eset.ems2.gp‘ name=’Mobile Security & Antivirus‘ theme=’light‘ lang=’de‘]

(Promotion)

*Die Umfrage fand am Taxistand des Londoner Bahnhofs King’s Cross statt. Insgesamt wurden 322 Taxifahrer befragt

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen