Smartphone-Fahndung: Schneller als die Polizei erlaubt

Hartmut Schumacher 3. Oktober 2014 0 Kommentar(e)

Ihr digitaler Liebling ist verschwunden? Kein Problem: ESET Mobile Security unterstützt Sie in der Premium Version bei der Suche nach Ihrem Smartphone. Gehen Sie einfach unter my.eset.com in Ihr Benutzerkonto. Dort finden Sie den Standort auf einer Karte, sehen Bilder vom aktuellen Aufenthaltsort und können dem Finder des Geräts sogar eine Nachricht zukommen lassen.

Hinzufügen

1) Smartphone hinzufügen

Fügen Sie zunächst alle Geräte hinzu, die Sie mit Anti-Theft schützen möchten. Der Diebstahlschutz ist auch in ESET Smart Security enthalten und kann sogar PCs und Laptops absichern.

Vermisst2

2) Vermisstenmeldung aufgeben

Markieren Sie das verschwundene Smartphone per Mausklick als „Vermisst“. Damit startet die automatische Überwachung und das Sammeln der Informationen zur Wiederbeschaffung.

Wiedergefunden

3) Fahndungsakte öffnen

ESET Mobile Security fasst alle ermittelten Daten wie Standort, Fotos, Aktivitäten und IP-Adresse in einer Übersicht chronologisch zusammen.

Bilder

4) Beweisfotos schießen

In regelmäßigen Intervallen erstellt die Software Fotos und Screenshots mit der Smartphone-Kamera. Diese können auch zu Beweiszwecken heruntergeladen werden.

Position

5) Schnelle Ortung

Mithilfe der sich in Reichweite befindlichen Netzwerke ermittelt ESET Anti-Theft die Position Ihres Geräts und zeigt sie auf einer Karte an.

Nachricht senden

6) Letzte Warnung

Sie möchten den Finder des Geräts kontaktieren? Senden Sie ihm einfach eine individuelle Mitteilung. Diese wird auf dem Bildschirm des vermissten Geräts angezeigt.

[pb-app-box pname=’com.eset.ems2.gp‘ name=’ESET Mobile Security & Antivirus‘ theme=’light‘ lang=’de‘]

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HS

Hartmut Schumacher   Redakteur

Hartmut ist ganz vernarrt in Smartphones und Tablets. Allerdings hielt er auch schon Digitaluhren für eine ziemlich tolle Erfindung. Er betrachtet Gedankenstriche als nützliche Strukturierungsmittel – und schreibt nur gelegentlich in der dritten Person über sich selbst.

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen