Google hat an eigener VR-Brille gearbeitet

Samuel Grösch 17. Juli 2016 0 Kommentar(e)

VR als das nächste große Ding in der Tech-Branche wird von vielen Herstellern aufgegriffen. Jeder möchte den Zug nicht verpassen und vorne mit dabei sein. Zur Zeit sind die Big Player die Oculus Rift sowie die HTC Vive, aber auch Samsung kam kürzlich mit eigener VR-Hardware an den Start.

Bildquelle: 9to5google

Bildquelle: 9to5google

Laut einem Medienbericht von Recode hätte es womöglich Konkurrenz aus dem Hause Google gegeben, entwickelt direkt im geheimen Google X Labor, basierend auf einem eigenen OS statt Android. Das Unternehmen hat den Bericht weder bestätigt noch dementiert, jedoch berichtet Recode ebenfalls, dass das Projekt zum Zwecke anderer Projekte wie etwa Daydream, das an der I/O dieses Jahr vorgestellt wurde, eingestellt wurde.

Quelle: 9to5google

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
samuel_groesch_bild_2

Samuel Groesch   Redakteur

Samuel ist Webworker, Schüler, Hobbyfotograf sowie freier Autor für verschiedene IT Fachzeitschriften. Des weitere programmiert er in seiner Freizeit hin und wieder Apps, Webseiten und Programme.