Spektakul├Ąrer Deal: Microsoft ├╝bernimmt das Karriere-Netzwerk LinkedIn

Michael Derbort 13. Juni 2016 0 Kommentar(e)

Heute lie├č Microsoft die Bombe platzen: Der Software-Riese ├╝bernimmt voraussichtlich noch in diesem Jahr das Karriere-Netzwerk LinkedIn. Die Redmonder boten f├╝r eine Aktie satte 196$, das liegt deutlich ├╝ber dem Schlusskurs von 131.08 $ vom Freitag. Insgesamt wird der Wert von LinkedIn auf 26,2 Milliarden Dollar beziffert.┬á

bild1

Griff in den Jackpot?

Laut Ank├╝ndigung von Microsoft sind sich beide Vertragsparteien bereits einig. Sowohl der Microsoft-CEO Satya Nadella, als auch LinkedIn-Chef Jeff Weiner demonstrierten Einigkeit. Beide bekr├Ąftigten auch, dass sie noch im laufenden Gesch├Ąftsjahr die ├ťbernahme perfekt machen. LinkedIn soll seine Unabh├Ąngigkeit behalten, Weiner beh├Ąlt seinen Job, untersteht nunmehr direkt Nadella und gemeinsam m├Âchten beide Partner gut ger├╝stet in die Zukunft starten.

Der gr├Â├čte Konkurrent des deutschen Netzwerks XING k├Ânnte sich dabei als Griff in den Jackpot erweisen. Alleine im ersten Quartal kletterte die Nutzerzahl von 416 auf 433 Millionen User weltweit. Auch die ├╝brigen Wachstumszahlen k├Ânnen sich sehen lassen: So kann LinkedIn eine j├Ąhrliche Wachstumsquote von 19% vorweisen, die Anzahl der aktiv eingestellten Stellenangebote ist sogar um ├╝ber hundert Prozent gewachsen. Pro Quartal werden die Seiten der Mitglieder rund 45 Milliarden Mal angeklickt. Das ist ein Zuwachs von 34%. Insgesamt sind die Voraussetzungen f├╝r eine ├ťbernahme also sehr gut.

Microsoft selbst tritt bereits seit geraumer Zeit dem stetig r├╝ckl├Ąufigen PC-Markt entgegen; Windows selbst ist als Gewinnbringer nicht mehr verl├Ąsslich und auch die Office-Tools lassen sich als Abo-Modell inzwischen wesentlich besser vermarken, als auf dem klassischen Weg. Nach der eher missgl├╝ckten Nokia-├ťbernahme setzen die Redmonder nun auf plattform├╝bergreifende L├Âsungen – die meisten Produkte sind auch f├╝r iOS- und f├╝r Android-Systeme verf├╝gbar.

Quelle: Microsoft

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen