Huawei P9: So sieht das neue Flaggschiff von Huawei aus

Redaktion 2. März 2016 0 Kommentar(e)

Der chinesische Konzern Huawei hat auf dem MWC bekanntlich nicht das neue Flaggschiff gezeigt. Nichts desto trotz sind jetzt ein paar Fotos des vermeintlichen Huawei P9 aufgetaucht und wir dürfen das Gerät bereits jetzt begutachten.

Auch interessant: Android N bekommt neue Benachrichtigungen und neue Quick-Settings

Huawei_Logo_MWC

Die Geräte der P-Serie von Huawei gehören schon seit Generationen zu den schönsten Smartphones auf dem Markt. Auch beim P9 wird dieser Edel-Look und die hochwertige Verarbeitung weitergetragen werden.

Im Osten nichts Neues

Den ersten Fotos zufolge wird sich beim Design an sich nichts ändern. Alu-Unibody-Gehäuse und das bekannte hochwertige Material an der Vorderseite sind auf den ersten Blick zu erkennen. Rückwertig gibt es einige kleine Veränderungen. Beispielsweise sind jetzt zwei Kamera-Linsen verbaut – wir vermuten eine ähnliche Funktion wie beim LG G5. Zudem ist direkt unter dem Blitz eine schwarze Linse in der gleichen Größe zu sehen. Hier wird vermutlich ein Auto-Laserfokus verbaut sein.

Front

Eine weitere Neuerung an der Rückseite zeigt eine Einkerbung für den Fingerabdruckscanner. Damit bringt auch Huawei endlich ein längst überfälliges Ausstattungsfeature in die P-Serie. Der Fingerabdruckscanner ist keine wirkliche Überraschung, da bereits das Mate S oder G8 mit dem Sensor ausgestattet sind.

r

 

USB-Typ C!

Auch auf die Unterkante des Smartphones dürfen wir bereits einen Blick werfen und hier offenbart sich besonderes. Huawei hat sich dazu durchgerungen den USB Typ-C-Stecker zu verbauen. Sehr löblich, schließlich ist das der neue Standard der auch von Google gefördert wird. Samsung und Sony hielten die Einführung des neuen Ports für unwichtig und setzen bei ihren Flaggschiff-Smartphones noch immer auf den alten microUSB-Anschluss.

USB

 

Huawei P9: Die Spezifikationen

Zusätzlich zu den Fotos wurden auch noch die vermeintlichen Spezifikationen durchgegeben. Den Gerüchten zufolge soll das Smartphone mit einem 5,2 Zoll großen Display mit FullHD-Auflösung ausgestattet sein. Im Inneren schlummern ein Kirin 950-Prozessor gepaart mit 3 GB Arbeitsspeicher. Zudem soll ein Premium-Modell vorgestellt werden, welches über einen Kirin 955-Chip und 4GB RAM verfügen soll. Zudem wird auch die Akkukapazität im Vergleich zum Vorgänger deutlich steigen. Satte 3.900 mAh sollen die neuen Akkus der Smartphones speichern können. Zum Vergleich: Der Vorgänger konnte nur mit 2.680 mAh punkten.

Huawei P9: Vier Modelle sollen kommen

Neu wird auch die Modellvielfalt. Anstatt nur ein Flaggschiff auf den Markt zu bringen wird Huawei angeblich gleich mehrere Modellvarianten des P9 vorstellen. Demnach sollen eine Premium-Variante (wie bereits im vorherigen Absatz beschrieben), eine Lite-Version sowie eine Max-Variante vorgestellt und auf den Markt gebracht werden. Ob auch alle Modelle bei uns auf den Markt kommen werden ist noch unklar.

p9-header

Vorstellung am 9. März in Berlin

Das Smartphone wird am 9. März in Berlin vorgestellt. Entsprechende Einladungen wurden bereits versendet.

Quelle: VentureBeat

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen