Motorola Moto G3: Android 6.0 Marshmallow-Update ist gelandet

Redaktion 15. Februar 2016 0 Kommentar(e)

Die jüngste Andorid-Iteration ist leider noch nicht bei allen Geräten angekommen. Viele der Einsteiger-Geräte als auch einige Flaggschiffe warten noch immer auf das Update. Zumindest Lenovo stellt aber jetzt Android 6.0 Marshmallow für das neue Moto G zur Verfügung.

Auch interessant: Galaxy Note 6: Samsungs Erfolgs-Phablet soll mit 5,8 Zoll-Display und 12 MP-Kamera erscheinen

marshmallow_main

In Deutschland trudeln die Updates immer mit einer ordentlichen Verspätung ein. Zum einen liegt das an der Entwicklungszeit, die man den Herstellern einräumen muss, damit sie die Version anpassen können. Zum anderen werden die Updates zuerst in kleinen Zielgruppen getestet, bevor sie dann veröffentlicht werden. So kommen beispielsweise die polnischen Galaxy-Besitzer zuerst in den Genuss eines neuen Updates, bevor wir es begrüßen dürfen. Das handhaben eigentlich alle Hersteller so.

Schon ein Update eingetroffen?

Lenovo ist aber mit dem Optimierungsprozess bereits fertig und hat entsprechend bereits das Android 6.0 Marshmallow-Update für das Moto G3 veröffentlicht. Besitzer des Smartphones sollten umgehend eine Benachrichtigung bekommen haben und können somit das Update installieren. Wenn dein Smartphone noch keine Nachricht hinterlassen hat, dann wechsle in die Einstellungen und veranlasse dort ein manuelles Update.

Motorola-Apps verschwinden

Unter Marshmallow werden einige vorinstallierte Motorola-Apps verschwinden. Migrate, Connect oder Assist werden damit von der Bildfläche verschwinden, allerdings hat Motorola bereits entsprechende Alternativ-Funktionen ins Betriebssystem eingearbeitet. Du musst also auf die Features nicht verzichten.

Wann bekommt mein Gerät Android 6.0 Marshmallow?

Wenn du wissen willst ob und vor allem wann dein Smartphone mit der neuen Android-Version versorgt wird, dann solltest du dir unseren Update-Überblick zu Gemüte führen. Dort haben wir die häufigsten Geräte und die dazugehörigen Informationen übersichtlich zusammengefasst.

Quelle: ComputerBase

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen