Update √úberblick: Diese Android-Smartphones bekommen Android 6.0 Marshmallow

2. Februar 2016 16 Kommentar(e)

Obwohl wir ja im Prinzip schon wissen, welche Features mit Android 6.0 Marshmallow Einzug halten werden, wartet die Android-Fangemeinde schon gespannt auf die Ver√∂ffentlichung. Nat√ľrlich taucht da auch die Frage auf: Wann kommt das Update auf mein Smartphone? Wir haben aus diesem Grund eine √úbersicht gebastelt, die zeigt, welche Smartphones mit Android 6.0 Marshmallow versorgt werden.

Auch interessant: Offiziell: Android M heißt Marshmallow, trägt Versionsnummer 6.0 und kann heruntergeladen werden

Marshmallow_Update_ueberblick_main

 

Jedes Mal wenn eine neue Android-Version ver√∂ffentlicht wird, gibt es eine Meute von Android-Nutzern die schon verzweifelt die Ankunft des Updates auf ihrem Smartphone herbeisehnen. W√§hrend Google das Update f√ľr seine Nexus-Ger√§te sofort zur Verf√ľgung stellt bzw. stellen kann, m√ľssen sich die Besitzer von Ger√§ten aus den Hallen von Samsung, LG, HTC und Co. noch Wochen oder Monate gedulden.

Zugegeben: Die Lage hat sich mit Android 5.0 verbessert. Trotzdem lassen sich die Hersteller bei der Bereitstellung eines Updates noch sehr viel Zeit.

Um euch zumindest einen ungef√§hren Zeitrahmen zum Android 6.0-Update zu geben, stellen wir euch hier eine kleine Liste der wichtigsten Hersteller und g√§ngigsten Ger√§te zur Verf√ľgung und sagen euch, ob ein Update wahrscheinlich ist bzw. wann es kommen wird.

Google Nexus

Beginnen wir gleich einmal mit Googles hauseigener Serie – den Nexus-Ger√§ten. Sie wurden bereits¬†als erstes mit Android 6.0 Marshmallow versorgt. Etwa eine Woche nach der Vorstellung wurden die¬†Factory Image f√ľr das Nexus 5 (2013), Nexus 6, Nexus 7 (2013) und den Nexus Player zur Verf√ľgung gestellt. Auch die Google Play Editionen von Samsung, Sony und HTC werden mit Sicherheit ein Update auf die neue Iteration erhalten.

Nat√ľrlich kommen die Neuauflagen des¬†Nexus 5 und Nexus 6 – das Nexus 5X und Nexus 6P – bereits ab Werk mit Android 6.0 Marshmallow daher.

Der Support wurde f√ľr das Nexus 4, Nexus 10 und das erste Nexus 7 wurde mit dieser Iteration eingestellt.

Samsung

Wie schon in der Vergangenheit wird Samsung bei der Verteilung des Updates in umgekehrt chronologischer Reihenfolge vorgehen. Das heißt, dass zuerst das Galaxy Note 5 und das Galaxy S6 Edge+ versorgt werden. Danach kommen das Galaxy S6 & Galaxy S6 Edge, das Galaxy A8, Galaxy Note 4, Note Edge und Galaxy S5.

Dieses Mal k√∂nnte es auch durchaus sein, dass Samsung auch die Mittelklasse-Phones mit dem neuen Betriebssystem versorgt. Davon w√ľrden beispielsweise die Besitzer eines Galaxy A-Smartphones profitieren. Eine genaue Stellungnahme gibt es leider noch¬†nicht.

Es gibt bereits eine Roadmap bez√ľglich der Updates f√ľr¬†die Samsung-Ger√§te, allerdings ist diese inoffiziell und kann damit noch nicht als gesichert angesehen werden. Dieser Liste zufolge werden das Galaxy S6 edge Plus und das Note 5 noch in diesem Monat ein Update erhalten.¬†Beim Galaxy S6 edge und Galaxy S6 k√∂nnte sich¬†das Update bereits um ein Monat hinausz√∂gern. Zu guter Letzt werden noch das Galaxy Note 4, Galaxy Note edge und Galaxy S5 zwischen M√§rz und April mit¬†Android 6.0 Marshmallow versorgt.

Die Updates f√ľr alle restlichen Ger√§te sind¬†gecancelt worden oder noch offen.

LG

LG hat bereits¬†eine Pressemeldung herausgegeben, in der √ľber den k√ľnftigen Update-Zyklus gesprochen wird. Durch die enge Zusammenarbeit zwischen Google und LG war¬†es dem Team von LG m√∂glich das¬†Update¬†vor den Mitbewerbern zur Verf√ľgung zu stellen. Das LG G4 kam bereits in den Genuss der neuen S√ľ√üspeise. Wie es mit den restlichen LG-Smartphones weitergeht ist derzeit noch nicht ganz klar. Wir gehen davon aus, dass auch das¬†LG G3 mit Android 6.0 versorgt wird. J√ľngsten Ger√ľchten zufolge soll aber zuvor noch das LG V10 mit der neuen Android-Version ausgestattet werden.

HTC

F√ľr Besitzer eines HTC-Flaggschiffs gibt es prinzipiell gute Nachrichten, denn folgende Smartphones des taiwanischen Herstellers werden mit Android 6.0 Marshmallow versorgt:

  • One M9+
  • One E9+
  • One E9
  • One ME
  • One E8
  • One M8 Eye
  • Butterfly 3
  • Desire 826
  • Desire 820
  • Desire 816

Besitzer eines HTC One M7 oder eines Mittelklasse-Smartphones von HTC werden leer ausgehen.

F√ľr das HTC One M9, One M8 und One A9 steht Android 6.0 Marshmallow bereits zur Verf√ľgung.

Sony

Letztes Jahr hat Sony das Lollipop-Update gleich f√ľr alle Xperia Z-Ger√§te ausgerollt. Dieses Jahr d√ľrften die ersten Ger√§te der Serie aufgrund ihres Alters den Support verlieren. Ein Beispiel daf√ľr ist das Xperia Z.

Folgende¬†Sony-Ger√§te¬†werden mit¬†der neuen S√ľ√üspeise versorgt:

  • Xperia Z5
  • Xperia Z5 Premium
  • Xperia Z5 Compact
  • Xperia Z3+
  • Xperia Z3
  • Xperia Z3 Compact
  • Xperia Z3 Tablet Compact
  • Xperia Z2
  • Xperia Z2 Tablet
  • Xperia M4 Aqua
  • Xperia C5 Ultra
  • Xperia C4
  • Xperia Z4 Tablet

Wann die oben genannten Geräte mit einem Update auf Marshmallow rechnen können, ist noch unbekannt. Lediglich die Z5-Geräte sollen noch diesen Monat ein Update auf Android 6.0 Marshmallow erhalten. Alle Geräte, die nicht in der Liste stehen werden vermutlich kein Update erhalten.

Motorola

Aufgrund der nahezu ‚ÄěStock-Android-Oberfl√§che‚Äú werden die Ger√§te der Lenovo-Tochter schnell mit Updates versorgt.¬†Offiziell werden¬†alle Ger√§te ¬†des Konzerns aus dem Jahr 2014 und 2015 mit¬†dem neuen Betriebssystem versorgt.¬†Lediglich das Moto X und Moto G aus dem Jahr 2013 werden Marshmallow nicht mehr erhalten. Das √ľberrascht uns doch ein wenig, da Motorola eigentlich gesagt hat, dass¬†lediglich die Hardware das Kriterium ist. Dass man jetzt die 2013er-Ger√§te h√§ngen l√§sst, obwohl Android 6.0 keine gro√üartigen √Ąnderungen mit sich bringt, verwundert¬†dann doch ein wenig.

Bereits aktualisiert wurden das Moto X 2015 Pure Edition sowie das Moto X Style. Das Update f√ľr das Moto X Play steht schon teilweise zur Verf√ľgung.¬†Wann die restlichen Ger√§tschaften ein Update erhalten werden, ist derzeit leider noch nicht bekannt.

Huawei

Sowohl Huawei als auch die Tochterfirma Honor¬†hat in den vergangenen Monaten nicht gerade mit herausragender Update-Politik √ľberzeugen k√∂nnen. Vielmehr haben sich die Chinesen auf die Ver√∂ffentlichung neuer Ger√§te konzentriert.¬†Hier¬†ist auch keine wirkliche Verbesserung in Aussicht. Updates f√ľr¬†die Ger√§te aus¬†den Jahren¬†2014 und 2015 sind zwar geplant, allerdings¬†gibt es noch keine¬†konkreten Infos. Neben den Huawei-Phones werden aber auch die Ger√§te der Huawei-Tochter „Honor“¬†ver√∂ffentlicht.

ASUS

Der taiwanische Hersteller hat sich bereits zu den Update-Plänen geäußert und folglich eine Liste veröffentlicht. Diese ASUS-Geräte werden Android 6.0 Marshmallow erhalten:

  • ZenFone 2 Laser
  • ZenFone 2 Deluxe
  • ZenFone Selfie

Das ZenFone4, ZenFone 5 und ZenFone 6 werden in der zweiten Phase mit der neuen S√ľ√üspeise ausgestattet. Was das bedeuten soll und wann mit den Updates zu rechnen ist, wissen wir leider noch nicht.

OnePlus

Das chinesische Start-Up h√§lt sich derzeit bez√ľglich der Updates noch bedeckt. Wir wissen weder ob das OnePlus One ein Update erh√§lt, noch wann mit einer Ver√∂ffentlichung f√ľrs OnePlus 2 zu rechnen ist. Wir gehen davon aus, dass nur¬†das OnePlus 2 mit Marshmallow versorgt wird.

Der Artikel wird in den kommenden Wochen und Monaten ständig aktualisiert.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HG2

Harald Gutzelnig   Herausgeber

Harald hat eigentlich als Herausgeber und Gesch√§ftsf√ľhrer des hinter dem Portal stehenden Verlags gar nicht viel Zeit Artikel zu schreiben, aber es macht ihm so viel Spa√ü, dass er daf√ľr sogar ab und an aufs Schlafen verzichtet. Er hofft nat√ľrlich, dass dieser Schlafentzug seinen Artikeln nicht anzumerken ist.

Xing Profil