Bridge Constructor Mittelalter

Redaktion 8. Juni 2014 0 Kommentar(e)
Bridge Constructor Mittelalter Androidmag.de 5 5 Sterne

Wie der Titel vermuten lässt, ist es in diesem Spiel deine Aufgabe Brücken zu bauen, um diverse Güter und Einheiten unbeschadet über ein Tal zu bringen. Damit unterstützt du deine Truppen im Kampf gegen Hungersnöte und gegen die Orcs (€ 1,89).

Bridge Constructor Mittelalter

Die Brückenbauer auf der Burg haben leider das Zeitliche gesegnet oder haben schlicht keine Lust mehr. Also musst du nun den Bauerbeitern die richtigen Anweisungen geben, damit diese für die Truppen und Güterwagen befahrbare Brücken bauen, die sich gefahrlos überqueren lassen.

Dabei wirst du vom intuitiven Bau-Modus kräftig unterstützt: Ein Gitternetz hilft dir, die Bretter, Pfeiler, Säulen und Seile präzise zu platzieren. Einfach ist das Unterfangen dennoch nicht. Immerhin gilt es 40 Levels zu meistern. Dabei besteht das erste Missionsziel eines Levels immer darin, die Einheiten sicher auf die andere Seite des Tales zu bringen. Aber auch Bonusziele lassen sich erreichen. Dann nämlich, wenn du entweder beim Bau unter einer Vorgabe von bestimmten Goldmünzen bleiben oder z. B. tatsächlich alle Einheiten retten musst.

Im zweiten Kapitel des Spiels musst du die Gunst von anderen Burgherren gewinnen. Dies schaffst du am einfachsten mit Hilfe von Geschenken.

Im zweiten Kapitel des Spiels musst du die Gunst von anderen Burgherren gewinnen. Dies schaffst du am einfachsten mit Hilfe von Geschenken.

Schwachstellen herausfinden

Gebaut wird eine Brücke, indem man ihre Einzelteile am Bildschirm per Fingerwisch platziert. Dabei werden die Bauteile glücklicherweise nicht von deinem Finger verdeckt, sie werden einfach ein wenig oberhalb des Fingers angezeigt – ein durchaus bemerkenswertes Feature, das andere Konstruktionsspiele nicht bieten. Hast du den Übergang nach allen Regeln der Brückenbaukunst fertiggestellt, dann drücke auf die Play-Schaltfläche und deine Einheiten testen umgehend die ganze Tragweite deiner Baukunst, indem sie über die Brücke laufen. Dabei werden zu Beginn alle Bauteile in grüner Farbe dargestellt.

Unangenehm wird es, wenn einzelne Teile sich bei Belastung rot färben, denn dann gibt es ein Problem mit der Statik und der entsprechende Bauteil droht zu brechen. Dieses Farbenspiel ist äußerst praktisch: So lassen sich Schwachstellen in der Konstruktion schnell ermitteln. Sollte ein Brückenteil tatsächlich zu Bruch gehen, musst du es entweder durch ein stärkeres ersetzen oder weitere Stützen integrieren.

Damit beim Brückenbauen keine Langeweile aufkommt, greifen gelegentlich Orks deine Brücken an und schleudern mit Katapulten riesige Steine auf ebendiese. Um größere Schäden aus diesen Angriffen zu vermeiden, musst du deine Brücken mit einer Überdachung versehen, die dem steinigen Aufprall standhält.

Und noch etwas: Du musst nicht immer standhafte Brücken bauen. Von Zeit zu Zeit ist es deine Aufgabe, durchaus instabile Brücken zu errichten. Dann ist es aber nicht ratsam, diese mit den eigenen Truppen zu überqueren, vielmehr lockt man in diesem Fall die Orks auf die eigene Seite.

Mit Hilfe von Stein- oder Holzsäulen, Seilen und Brettern sollst du eine sichere Brücke konstruieren.

Mit Hilfe von Stein- oder Holzsäulen, Seilen und Brettern sollst du eine sichere Brücke konstruieren.

Fazit

Es sind die kleinen Dinge, die hier positiv auffallen, etwa dass die Objekte beim Aufziehen nicht verdeckt werden oder dass man durchaus auch mal Brücken bauen darf, die irgendwann einstürzen sollen. Für Freunde des gepflegten Denksports ist die App jedenfalls ein Muss.

Video

[pb-app-box pname=’com.headupgames.bridgeconstructormedieval‘ name=“ theme=’light‘ lang=’de‘]

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen