Alcatel OneTouch Idol 3: Das Flaggschiff-Smartphone für den schmalen Geldbeutel [MWC 2015]

Redaktion 3. März 2015 1 Kommentar(e)

Im Rahmen des MWC hat Alcatel wieder ein paar neue Geräte zur One Touch-Serie hinzugefügt. Die beiden Idol 3-Geräte mit 5,5 und 4,7 Zoll Displaygröße bringen wieder frischen Wind in das Portfolio und bieten erstaunlich viel Hardware zu einem sehr günstigen Preis an.

Auch interessant: Huawei Watch: Die erste Smartwatch von Huawei überzeugt mit einer edlen Optik [MWC 2015]

idol_3_main

Alcatel gehört hierzulande nicht gerade zu den bekanntesten Smartphone-Herstellern und hat sich auch in der Vergangenheit nicht wirklich gegen Samsung und Co. behaupten können. Womöglich funktioniert es aber jetzt, denn während das Galaxy S6 satte 700 Euro in der kleinsten Speicher-Variante kosten soll und auch HTC für sein Flaggschiff One M9 eine ordentliche Stange Geld sehen will, werden die beiden One Touch Idol-Modelle maximal 299 Euro kosten.

Idol 3 (5,5 Zoll)

Ausstattungstechnisch bekommt man beim größeren Idol 3 ordentlich was geboten. Das 5,5 Zoll große Display löst in Full HD auf und ist mit der sogenannten Technicolor Color Enhance-Technologie ausgestattet. Damit sollen die Farben auf dem Bildschirm kräftiger und farbenfroher wirken.

Im Inneren des großen Idol 3 werkelt ein Snapdragon 615 Octa Core-Prozessor, der von 2 GB Arbeitsspeicher flankiert wird. Speichertechnisch hat man die Wahl zwischen 16 und 32 GB internen Speicher, welcher aber via microSD erweitert werden kann. Die 13 MP-Kamera an der Rückseite ist für gelegentliche Schnappschüsse vollkommen ausreichend. Natürlich kann man mit dem Idol auch Selfies knipsen. Dazu wird eine 8 MP-Linse mit einer Weitwinkel-Funktion herangezogen.

Idol 3 (4,7 Zoll)

Der kleinere Bruder muss in Sachen Ausstattung ordentliche Abstriche machen. Das Gerät ist nämlich nur mit einem Snapdragon 410 Quad Core-Chip ausgestattet, welcher nur von 1 GB Arbeitsspeicher unterstützt wird. Auch das 4,7 Zoll große Display löst nur mit in HD auf. Rückseitig ist die Kamera bei beiden Modellen gleich, lediglich die Front-Kamera fällt beim 4,7 Zoll-Modell mit 5 MP etwas kleiner aus.

Beide Modelle sind mit zwei Front-Lautsprechern für 3D-Surround-Sound ausgestattet und geben dem Anwender die Möglichkeit das Gerät auch verkehrt herum zu halten.

idol_3_cam

Chance für Alcatel

Alcatel hat mit den beiden Idol-Modellen also schon einmal sehr vernünftige Geräte am Start, die aufgrund des attraktiven Preises von bis zu 299 Euro durchaus Anhänger finden könnten. Der einzige Konkurrent in diesem Preissegment, der ein deutlich besseres Smartphone anbietet wäre OnePlus mit dem OnePlus One. Allerdings hat das China-Phone den Nachteil, dass man das Gerät nur mit einer Einladung kaufen kann. (Abgesehen von der neuen Aktion, bei der das Smartphone jeden Dienstag auch ohne Einladung erhältlich ist.)

Quelle: Alcatel

MWC_news_v1

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen