Die fünf besten Fitness-Apps

2. Januar 2012 3 Kommentar(e)

Runtastic PRO GPS Coach

runtastic ist beim Planen von Trainingseinheiten behilflich. Einfach vor Trainingsbeginn aktivieren, die jeweilige Sportart auswählen und die App errechnet, anhand der Dauer und der Intensität des Trainings, die dafür verbrauchte Energie. Wer sehr genaue Trainingsergebnisse haben will, kommt allerdings nicht daran vorbei sich einen bluetoothfähigen Pulsmesser zuzulegen.
Seine Stärken hat Runtastic bei Sportarten bei denen man eine gewisse Distanz zurücklegt, weil dabei die umfangreiche Kartenfunktion zum Tragen kommt. Bei einer Biking-Tour zeigt die App auf einer Karte die zurückgelegte Strecke an, inklusive bezwungener Höhenmeter.

Natürlich bietet Runtastic auch die Möglichkeit der Facebook- und Twitter-Anbindung. Wer stolz auf seine Trainingsergebnisse ist, kann diese nun nach dem Workout nahtlos in alle sozialen Netzwerke hinaus posaunen. In der Pro-Version ist es dank „Live-Tracking“ sogar möglich der Facebook-Community auf einer Karte seinen aktuellen Standort anzeigen zu lassen.

Fazit
Eine gelungene Fitness-App mit hohem Funktionsumfang. Durch Einbindung eines Pulsmessers sind sehr genaue Trainingsanalysen möglich. Auch die Socialmedia-Anbindung bringt lustige Features mit sich.

Preis: € 3,99 | Autor: runtastic | Android-Version: 2.0 oder höher

[qr]https://market.android.com/details?id=com.runtastic.android.pro2[/qr]

Zur nächsten Seite –>

Seiten: 1 2 3 4 5

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HG2

Harald Gutzelnig   Herausgeber

Harald hat eigentlich als Herausgeber und Geschäftsführer des hinter dem Portal stehenden Verlags gar nicht viel Zeit Artikel zu schreiben, aber es macht ihm so viel Spaß, dass er dafür sogar ab und an aufs Schlafen verzichtet. Er hofft natürlich, dass dieser Schlafentzug seinen Artikeln nicht anzumerken ist.

Xing Profil

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen