AutoLocation

Tam Hanna 21. Juni 2013 0 Kommentar(e)
AutoLocation Androidmag.de 4 4 Sterne

Tasker erlaubt das Aktivieren und Anpassen diverser Systemeinstellungen, wenn bestimmte Bedingungen auftreten. Dieses Plug-In erweitert das Produkt um Unterstützung für Google’s GeoFencing-API (€ 2).

Autolocation_main

Hinter dem hochtrabenden Begriff verbirgt sich ein vergleichsweise einfaches Verfahren. Du definierst auf einer Karte Bereiche, die beim Betreten und/oder Verlassen besondere Aktivitäten auslösen – Fence bedeutet auf Englisch so viel wie Zaun und ist auf die „Grenzen“ am Rande der Gebiete bezogen.

Job folgt Ort

Der geniale Aspekt des Programms ist, dass es das Betreten der Zonen mit Tasker-Regeln verknüpft. Dadurch steht dir das volle Instrumentarium der in Tasker implementierten Aktionen zur Verfügung.

Eine weit verbreitete Anwendung eines GeoFences ist das automatische Informieren von anderen Personen. So könntest du in der Nähe eines Einkaufszentrums einen Fence platzieren – sobald du ihn betrittst, bekommt deine Frau ein SMS mit der Frage, ob sie irgendetwas aus dem Laden braucht.

Geradezu lebensrettend ist das Konzept vor Gericht oder im Büro. Wenn du diese Orte als Geofence deklarierst, schaltet Tasker bei korrekter Parametrierung automatisch den Klingelton ab – peinliche Klingelorgien während Besprechungen entfallen ersatzlos.

Der geniale Aspekt des Programms ist, dass es das Betreten der Zonen mit Tasker-Regeln verknüpft. Dadurch steht dir das volle Instrumentarium der in Tasker implementierten Aktionen zur Verfügung.

Der geniale Aspekt des Programms ist, dass es das Betreten der Zonen mit Tasker-Regeln verknüpft. Dadurch steht dir das volle Instrumentarium der in Tasker implementierten Aktionen zur Verfügung.

Fortgeschrittene Maßnahmen

Neben dem grundlegenden Geofencing bietet dieses Plug-In auch eine Vielzahl weiterer Optionen an. So versucht es z.B., die Art der Fortbewegung zu ermitteln. Es ist etwa möglich, einen bestimmten Task nur dann zu aktivieren, wenn du den Fence per Fahrrad betrittst.

Tasker, zwingend erforderlich

AutoLocation scheint als eigener Programmpunkt im Menü deines Handys auf. Allerdings ist das Programm nur im Zusammenspiel mit der rund drei Euro teuren Profil-Managementapplikation Tasker nutzbar. Trotzdem ist das Produkt nicht kostenlos: nach dem Ablauf der sieben Tage dauernden Testphase sind weitere zwei Euro fällig.

In zusammenarbeit mit Tasker können verschiedene Regeln definiert werden.

In zusammenarbeit mit Tasker können verschiedene Regeln definiert werden.

Fazit

Die Geofencing-API bietet einige nützliche Vorteile gegenüber klassischem GPS – unter anderem fällt der Stromverbrauch um einiges geringer aus. Ob diese Effizienzsteigerung den in Summe recht hohen Preis rechtfertigt, kannst nur du für dich selbst entscheiden.

[pb-app-box pname=’com.joaomgcd.autolocation‘ name=’AutoLocation‘ theme=’light‘ lang=’de‘]

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen