WhatsApp will zum Mobilfunkbetreiber werden

Redaktion 26. Februar 2014 0 Kommentar(e)

Kaum ist die Übernahme von WhatsApp durch Facebook über die Bühne gegangen, kommt schon die nächste Meldung herein. Laut E-Plus geht das Unternehmen, das hinter WhatsApp steht, jetzt unter die Mobilfunkbetreiber – zumindest in Deutschland.

whatsapp_e_plus_mobilfunk

Bei der Vorstellung, dass E-Plus und WhatsApp kooperieren, könnte man schlussfolgern, dass das Datenvolumen über den Messenger kostengünstiger oder gar kostenfrei ist. Doch dem ist allem Anschein nach nicht so. WhatsApp will sich stattdessen als eigener Mobilfunkbetreiber versuchen. Eine „Mobile Virtual Network Operator-Partnerschaft“, so nennt sich diese Art der Kooperation, gehen die beiden Partner ein und sind somit die ersten weltweit. Damit will man die sogenannten Over-The-Top-Player mit Netzbetreibern in Verbindung bringen.

Perfekte Zielgruppe

Bereits in der Vergangenheit hat E-Plus verstärkt auf günstige Datentarife Wert gelegt. Eine Kooperation mit WhatsApp kommt natürlich gelegen, um die richtige Zielgruppe ins Boot zu holen. Vor allem junge Leute sollen auf die Deals, die von WhatsApp veräußert werden, anspringen – immerhin ist dies auch das größte Publikum des Messengers. Dadurch kann man natürlich seine Kunden noch enger an den Messenger binden. Gezielte Tarife oder Angebote gibt es derzeit noch nicht. Diese sollen allerdings schon in den nächsten Wochen folgen.

Laut E-Plus sei diese Kooperation nicht erst durch die kurzfristige Übernahme durch Facebook zustande gekommen, sondern man habe schon Monate zuvor über eine mögliche Zusammenarbeit gesprochen. Sofern gute Tarife und Dienstleistungen angeboten werden, sehen wir WhatsApp durchaus in der Lage Kunden gewinnen zu können.

Quelle: E-Plus

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen